News : VIA plant eigene HighEnd Grafikkarte

, 0 Kommentare

Nachdem bereits nVidia seine Produktion ausgeweitet hat und nun auch Mainboard Chipsätze (Crush) fertig, geht VIA nun den "entgegengesetzten" Weg und plant für Ende des Jahres die Produktion einer eigenen Grafikkarte mit dem Name "Columbia". Der Chip wird derzeit von dem von VIA gekauften Hersteller S3 entwickelt und wird technisch in etwa mit ATIs R300 gleich zu setzen sein.

Bis jetzt sind folgende Features bekannt: 300 MHz Coretakt, 128Bit DDR SDRAM Interface, 4 Renderpipelines mit je 2 Textureinheiten und voller DirectX 9 Unterstützung. Somit kündigt sich in naher Zukunft womöglich ein heisser Wettkampf auf dem Grafikkartenmarkt an. Denn dann werden aller Voraussicht nach NVIDIAs GeForce3 Ultra, ATIs R300, STMs KYRO III und VIAs Columbia um die Vorherrschaft und die Käufergunst kämpfen.