News : Intel zeigt 3.5GHz Pentium 4

, 0 Kommentare

Nachdem letztes Jahr ein 2GHz Pentium 4 Modell gezeigt wurde, erreichte heute ein Pentium 4 die Marke von 3,5GHz. Dieser Zustand wurde jedoch nur für 10 Sekunden aufrechterhalten.

Bislang gelang es Intel so gut wie jedes Jahr auf dem Intel Developer Forum (IDF) eine wichtige Taktmarke zu knacken. Letztes Jahr waren es noch die 2GHz und dieses Jahr ist es bereits die Marke von 3,5GHz. Diese wurde mit einem Prototypen des in 0,13µm gefertigten Pentium 4 mit dem Codenamen "Northwood" erreicht. Doch Intel war sich wohl selbst noch nicht so sicher was die Kühlung des Systems angeht, so dass man diesen Taktzustand nur für ungefähr 10 Sekunden aufrecht erhalten konnte. Somit erreichte der Prozessor diese Taktfrequenz zwar, doch belasten wollte Intel ihn offensichtlich noch nicht. Um dennoch die Überlegenheit der Pentium 4 Architektur zu zeigen, wurde in einer späteren Präsentation ein 3GHz Pentium 4 System vorgeführt, mit dem man gleichzeitig Quake 3 Arena spielen und nebenbei noch eine Video-Sequenz enkodieren konnte. Als Betriebssystem diente für diese Vorführung Windows XP, womit das System gekühlt wurde, ist jedoch nicht bekannt. Wenn man berücksichtigt, dass der letztes Jahr als Prototyp auf den IDF vorgeführte 2GHz Pentium 4 seit zwei Tagen offiziell zu haben ist, sollten wir nächstes Jahr im Herbst ebenfalls mit Modellen zwischen 3,0 und 3,5GHz im Handel rechnen können. Bleibt nur die Frage ob man die Performance dann auch wirklich braucht.

0 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.