News : Neue Details zur nVidia Titanium Serie

, 0 Kommentare

Neben GeForce3 Ti 500 und GeForce3 Ti 200, die nach dem alten Benennungsschema vergleichbar mit GeForce 3 Ultra und GeForce 3 MX wären, wird sich so noch eine GeForce2 Ti in die Produktpalette eingliedern.

Der GeForce 3 Ti 500 wird hierbei mit einer erweiterten nFiniteFX Engine ausgestattet sein, die auch Shadow Buffers Support bietet. Des Weiteren wird der Chip nun mit einer Taktfrequenz von 280MHz und der Speicher mit einen Takt von 500MHz (DDR) betrieben werden. Damit sollte die Leistung des GeForce 3 Ti 500 deutlich über der des GeForce 3 liegen, der lediglich mit 200MHz Chip- und 460MHz Speichertakt daher kommt. Der Preis einer solchen Grafikkartenlösung soll bei etwa 400 US-Dollar, also ungefähr 900DM liegen.

Wesentlich günstiger fährt man hier schon mit dem GeForce3 Ti 200. Dieser wird einen Core-Takt von 175MHz und einen Speichertakt von 400MHz (DDR) bieten. Der Preis wird in etwa bei 250 US-Dollar liegen. Wer es noch günstiger, bei entsprechender Leistung, haben möchte, für den wird nVidia demnächst den GeForce2 Ti anbieten, der durchaus den GeForce2 MX also Mainstram-Chip verdrängen könnte. Der GeForce2 Ti soll mit 250MHz Coretakt und 400Mhz Speichertakt betrieben werden, wobei sein Preis mit 150 US-Dollar noch im Rahmen des Erträglichen liegt. Sowohl GeForce3 Ti 200, als auch der GeForce2 Ti sollen nach aktuellen Informationen am 17. September vorgestellt werden. Der GeForce3 Ti 500 wird dagegen erst drei Wochen später, am 8. Oktober, der Öffentlichkeit präsentiert.