News : Gebührenpflichtiger E-Mail Service von Microsoft

, 0 Kommentare

Wenn man den Gerüchten glauben schenkt, könnte es sein, dass man zukünftig keine kostenlose E-Mail-Adresse bei Microsoft haben kann. Wenn nur noch die kostenpflichtige Version übrigbleibt werden wohl viele den "HotMail" genannten Service aufgeben.

Gerüchten zufolge wird HotMail, der E-Mail Service von Microsoft, zukünftig etwas kosten. Statt den bis jetzt üblichen zwei Megabyte Speicher wird man zukünftig über acht Mbyte verfügen können. Zudem sollen noch nicht bekannte neue Features enthalten sein. Der Preis soll bei 12.95 US-Dollar liegen. Welche Auswirkungen eine Umstellung in dieser Art und Weise auf die bisherigen Gratis-Accounts haben wird, ist nicht bekannt. Wenn die kostenlose Version abgeschafft wird, könnte Microsoft extrem viele Nutzer verlieren.