News : Radeon 8500 auch als OEM-Version

, 0 Kommentare

ATi hat in der Vergangenheit schon öfters Fehler bei der Kennzeichnung ihrer Produkte gemacht. So konnte es schon einmal passieren, dass man gar nicht das gekauft hatte was man eigentlich wollte. Die OEM-Version der Radeon 8500 wird aber voraussichtlich klar von der schnelleren Version getrennt.

Es wird, wie es bei praktisch allen Grafikkarten von ATi der Fall war, auch eine OEM-Version des neuen Flaggschiffs Radeon 8500 geben. Diese Version wird leistungsmässig nicht an die Radeon 8500 kommen, da der Takt des Chips und Speichers auf je 250 MHz gesenkt wurde. Auf der OEM-Karte wird auch kein DVI-Ausgang, welcher für digitale Bildschirme gedacht ist, verbaut. Von der Karte abgesehen, ist sonst nichts mehr im Lieferumfang: Softwarepakete und Treiber fehlen völlig. Der Preis wird aber dementsprechend niedrig sein: Laut den XBitLabs wird er bei ungefähr 200 US-Dollar, was etwa 440 DM entspricht, liegen. Man darf hoffen dass ATi die alten Fehler nicht nochmals begehen wird und dass sie ihre Produkte klar auseinanderhalten werden.