News : Rundfunkgebühren für den PC ab 2005

, 0 Kommentare

Die Süddeutsche Zeitung hat berichtet, dass man ab 2005 auch für Computer Rundfunkgebühren bezahlen muss. Die Bundesländer sind sich anscheinend weitgehend einig, dass eine solche Neuregelung im Zuge der voranschreitenden Verschmelzung von Fernsehen und Internet notwendig sei.

Dabei soll es sich um eine Pauschalabgabe pro Haushalt und Betriebsstätte handeln, die sowohl Radios, Fernseher als auch Computer in einem erfasst. Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben aber bereits jetzt einen Brief an die Ministerpräsidenten der Bundesländer geschickt, in dem sie sich gegen den geplanten Start im Jahr 2005 aussprechen, da sie dadurch einen Einnahmeverlust von 857 Millionen Mark befürchten und das Zusammenwachsen von Internet und Fernsehen auch langsamer von Statten gehe, als eigentlich angenommen, so dass die Gebühr nicht unbedingt gerechtfertigt wäre.