News : Mobile Pentium 4 verzögert sich

, 0 Kommentare

Der Intel Mobile Pentium 4, dessen Einführung ursprünglich für Februar 2002 geplant war, wird erst ein oder zwei Monate später, also im März bzw. im April, auf dem Markt erscheinen. Die Verzögerungen beim neuen Pentium 4 (Northwood) beeinflussen somit auch den Launch der Mobile-Variante.

Der Northwood-Kern wird im Gegensatz zum derzeit eingesetzten Willamette-Kern in 0,13µm gefertigt und verfügt neben weiteren Detailverbesserungen über einen doppeltet so großen L2-Cache. Besonders durch die verbesserte Fertigungstechnologie sollte die Verlustleistung in Form von Wärme und damit auch die Leistungsaufnahme deutlich reduziert werden. Durch diese Maßnahmen wird eine Mobile Variante des Pentium 4 überhaupt erst denkbar, da der alte Kern mit seinem Verbrauch nicht annähend für den Einsatz in Notebooks geeignet wäre.

Ursprünglich war die Einführung des neuen Pentium 4 mit Northwood Kern für den Desktop-Sektor bereits im Dezember dieses Jahres vorgesehen, aufgrund von Problemen und taktischem Kalkül wird dieser nun Anfang des Jahres mit 2,0 und 2,2 GHz in den Handel kommen. Die Einführung des Mobile Pentium 4 ist offensichtlich ebenfalls von diesen Verzögerungen betroffen, so dass dieses nun mindestens einen Monat später erscheint.

Der Mobile Pentium 4 soll Anfangs mit Taktraten zwischen 1,6 und 1,7 GHz erhältlich sein. Damit würde Intel zwar den schnellsten Prozessor für den Notebookmarkt im Angebot haben, doch leider wird dieser Speed mit einer wesentlich kürzen Akkulaufzeit bezahlt. Denn unter Volllast soll er rund 30 Watt "verbraten" und kann sich damit mit dem Verbrauch eines Desktopprozessors messen. Im Vergleich dazu verbraucht ein Mobile Pentium III 1.2GHz "nur" 22 Watt, der derzeit schnellste Athlon 4 mit 1.2GHz begnügt sich mit 25 Watt. Als Ergebnis werden Pentium 4-Notebooks im Vergleich zu Konkurrenz mit einem größeren Akku und einem zusätzlichen Lüfter daher kommen müssen, um den Bedarf des ersten Mobile Pentium 4 decken zu können.

0 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.