News : Neues vom Intel Mobile Pentium 4

, 2 Kommentare

Zwei taiwanesische Hersteller haben jetzt neue Notebooks mit der von Intel noch nicht vorgestellten CPU präsentiert. Die beiden Hersteller Mitac Technology und Elitegroup Computer Systems (ECS) handeln ohne die Zustimmung von Intel.

Höchstwahrscheinlich wird Intel die mobile Version des Pentium 4 auf der CeBIT in Hannover vorstellen, die vom 13. bis 20. März dauert.

Der "MiNote 8170" von Mitac ist mit einem 2,2 GHz Mobile Pentium 4 ausgestattet, dazu kommen eine ATi Mobility Radeon mit 16 MB DDR-RAM. Weitere Daten: unter drei Kilo Gewicht, 14,1 Zoll TFT-Display, wahlweise CD-R-, DVD-,CDRW- oder DVD/CD-RW-Laufwerk, 10/100 Ethernet-Karte, Firewire IEEE1394-Anschluss, optischer S/PDIF-Ausgang und Cardbus-kompatibler Kartenslot.

Das "i-Buddie 4" genannte Notebook von ECS kann CPUs von 1,4 bis 2,8 GHz aufnehmen, der Chipsatz ist ein SiS650/SiS961 mit integrierter AGP 4x Grafik, PC2100 Unterstützung und DDR333 getestet. Weitere Merkmale: 15 Zoll TFT-Display, wahlweise CD-R-, DVD-,CDRW- oder DVD/CD-RW-Laufwerk, 10/100 Ethernet-Karte, 56k Modem, Firewire IEEE 1394 Anschluss, 4x USB 2.0 und die Möglichkeit einen externen Akku anzuschliessen.

Über Preise und Verfügbarkeit der Geräte schweigen sich die Hersteller allerdings aus.