News : T-DSL Light technisch nicht möglich

, 5 Kommentare

Telekom-Sprecher Jürgen Nies meldete sich heute zum Thema T-DSL Light zu Wort und zerstört wohl die letzten Hoffnungen derer, die zu weit von der Vermittlungstelle wohnen. Wie es heißt werde man auch in Zukunft keine DSL-Anschlüsse vergeben, bei denen man nicht die Bandreite von 768Kb/s garantieren kann.

Man habe diese DSL-Variante zwar eingehend geprüft, jedoch müsse sich das Modem sehr häufig neu mit der Vermittlungsstelle synchronisieren, womit Ausfälle quasi unvermeidbar seien. Ein solches Produkt ist durch die Telekom nicht vertretbar, heißt es. Bei den wenigen Ausnahmen, wo T-DSL Light genehmigt wurde, handele es sich laut Nies um Kunden, die nur wenige Meter zu weit von der Vermittlungsstelle entfernt wohnen und der Anschluss somit noch vertretbar ist. Wohnt man schon 200 Meter zu weit von der Vermittlungsstelle weg, so sei theoretisch zwar noch die halbe T-DSL-Geschwindigkeit möglich, die Störungshäufigkeit jedoch inakzeptabel hoch.

5 Kommentare
Themen:
  • Marcus Hübner E-Mail
    … hat von April 2000 bis Juli 2006 Artikel für ComputerBase verfasst.