News : Vermeintliche CeBIT Infos für €300

, 20 Kommentare

Wer die URL zur offiziellen Seite der CeBIT zu erraten versucht, ist unter umständen innerhalb von Sekunden bis zu €300 los. Hinter der durchaus plausiblen Adresse www.cebit-2002.de verbirgt sich nämlich eine Pornoseite, die auf verschiedenste Weisen versucht, eine Verbindung zu einer 0190er Nummer herzustellen.


Unter dem Motto "CeBIT 2002 - Special - spezielle Informationen für Besucher" wird unter anderem versucht per signiertem (!) ActiveX Steuerelement einen von mehreren Dialern zu installieren. Die teuerste Variante, die unsere Kollegen von Heise erwischten, kostet pro Verbindungsaufbau €300. Andere schlagen mit €100 pro Verbindung bzw. €1,21 pro Minute immer noch heftigst zu Buche.

Bei den benutzten Dialern handelt es sich laut Heise um die "X-Driver" der electronic online payment systems AG (eops AG). Auch die Gewinne flössen an selbige Düsseldorfer Firma. Leider war man jedoch weder bei eops noch bei der für die Vergabe der teuren 0190er Nummern zuständigen Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post für ein Statement zu haben. Unterdessen hat die Messe AG, Veranstalter der CeBIT, rechtliche Schritte gegen die Urheber der Seite angekündigt. Man fürchte eine Schädigung des guten Rufs der CeBIT.


Übrigens, auch wenn die skandalöse Seite teilweise nicht mehr richtig zu funktionieren scheint, können wir unseren Lesern nur unbedingt davon abraten, sie selbst aufzurufen!