News : ATi stellt Radeon 9700 und 9000 Pro vor

, 66 Kommentare

Viel wurde in den vergangenen Wochen über ATis neue Grafikchips spekuliert. Heute nun hat der kanadische Grafikkartenhersteller die Katze aus dem Sack gelassen und präsentiert mit der ATi Radeon 9000 (Pro) zwei neue Mainstream-Karten und mit der DirectX 9.0 kompatiblen Radeon 9700 ein neues Highend-Gerät.

Damit haben der R300 und der RV250 ihre Codenamen nun abgelegt, wobei ATi jedoch mit der alten Nomenklatur bricht. So bezeichnete die erste Zahl in der Grafikkartenbezeichnung bisher die unterstützte DirectX Version. Die Radeon 9000/9000 Pro ist jedoch nicht voll DirectX 9 kompatibel und liegt in ihrem Funktionsumfang auf dem Niveau einer Radeon 8500, leistungsmäßig sogar darunter. Die Radeon 9000 und 9000 Pro unterscheiden sich ausschließlich im Takt. Während die 9000 mit 250/250 MHz (Core/Speicher) auskommen muss, ist die 9000 Pro mit 275/275 MHz getaktet. Der empfohlene Verkaufspreis der 9000 Pro mit 64 MB Grafikspeicher und DVI-I, VGA sowie TV-Out wird bei 149 US-Dollar liegen.

Viel interessanter ist da schon der Radeon 9700 Chip. Dieser wird von zehn Herstellern (mit ATi elf), darunter auch Creative Labs, Gigabyte und Hercules, auf zukünftigen Produkten eingesetzt. Wie bereits erwähnt, handelt es sich hierbei um den ersten voll DirektX 9 kompatiblen Chip, der nicht mehr als GPU (Graphics Processing Unit) betitelt werden möchte. Die bereits von 3DLabs für den P10 verwendete Bezeichnung Visual Processing Unit (VPU) gilt nun auch für den ATi-Chip. Der Radeon 9700 unterstützt AGP 8x, setzt wie die Matrox Parhelia auf einem 256 Bit Speicherbus auf und ist voll programmierbar. Der Chip unterstützt Pixel- und Smartshader der Version 2.0, bietet Smoothvision 2.0 (ATis Full-Scene Anti-Aliasing) sowie Videoshader, bei dem einen programmierbaren Pixelshader zur Beschleunigung von Video Streaming genutzt werden kann. Auch Videoeffekte sind mit dem Videoshader möglich. Der Radeon 9700 unterstützt weiterhin das Encoden und Decoden von MPEG-2 in Hardware.

Der empfohlene Verkaufspreis der 128MB Version der Radeon 9700 mit DVI-I, VGA sowie TV-Out liegt bei 399 US-Dollar. Erste Lieferungen werden für August erwartet. Bei Anandtech gibt es schon erste Testergebnisse der Karte.

Radeon 9700
Radeon 9700
Radeon 9700
Radeon 9700
Radeon 9000 Pro
Radeon 9000 Pro
Radeon 9000 Pro
Radeon 9000 Pro