News : Apple macht unsicherem Jaguar Beine

, 10 Kommentare

Direkt nach dem Verkaufsstart der neuesten Auflage des Apple-Betriebssystems MacOS X gibt es ein erstes Update. "Jaguar", wie Version 10.2 des Betriebssystems genannt wird, enthielt in seiner Verkaufsversion ein paar sicherheitstechnisch bedenkliche Lücken.

Mit dem Security Update 2002-08-23, welches, wie der Name schon sagt, vom 23.8. datiert, werden laut Apple die OpenSSL-, Security- und SunRPC-Komponenten aktualisiert. Zu beziehen ist das Update über die integrierte Software-Aktualisierung vom Apple-Server.

Auch andere Software wird durch Updates besser an Jaguar angepasst sein, wie zum Beispiel der QuickTime Streaming Server, den es jetzt in Version 4.1.1 gibt, sowie WebObjects 5.1.4, welche beide nun Nutzen aus einigen Verbesserungen an MacOS X.2 ziehen können, wobei ersteres sich jetzt auch per Web fernsteuern lässt, wofür natürlich eine sichere Verbindung zum Server besonders nahezulegen ist.