News : nVidia Detonator 40.41 erschienen

, 92 Kommentare

In der letzten Zeit war es eher ruhig um "geleakte" Versionen des nVidia Detonator Treibers geworden und so verwundert es um so mehr, dass seit wenigen Minuten die Version 40.41 offiziell bei nVidia zum Download angeboten wird.

Die Neuerungen belaufen sich auf folgende Punkte, wobei wahrscheinlich gleich die erste Angabe die prägnanteste sein dürfte. Bis zu 25% mehr Leistung verspricht nVidia. In welchen Anwendungen und mit welcher Karte dieser Wert jedoch womöglich erreicht wurde, wird nicht mit angegeben. Allerdings wäre es ebenfalls möglich, dass man, wie es in der Vergangenheit schon vorgekommen ist, unter dem Druck der Konkurrenz tatsächlich ein wenig Leistung bei den aktuellen Top-Produkten frei geschaltet hat...

  • Up to a 25% increase in performance
  • nView™ 2.0 multi-display technology increases productivity and provides the necessary tools to control the way users access and view applications.
  • NVRotate™ enabling image rotation on today“s advanced flat panel displays.
  • NVKeystone™ allows for real-time image correction on portable projectors and heads-up displays.
  • Digital Vibrance Control™ allows users to adjust color controls to achieve accurate, bright colors under all conditions.
  • New control panel streamlines user interface and enables faster and easier access to all video settings
  • Robust Channels enables higher faster performance and better stability for all applications through fail-safe paths in the drivers
  • CineFX Simulator allows developers to use Cg—“C for graphics“—to write complex shaders in a high level language faster and more easily than before.
  • NVIDIA“s patented Unified Driver Architecture (UDA) - supports all products in single a driver binary

Allerdings liegt der Treiber bisher nur für Windows 2000 und XP vor und befindet sich laut nVidia noch in der Beta-Phase - ein Novum sozusagen.

Detonator 40 is the beta graphics driver for all NVIDIA Graphics Processing Units (GPUs).

Einträge über die nächsten Chipgenerationen wie NV28 oder NV30 sind in dem ini-File noch nicht zu finden.

Nvidia Detonator 4041
Nvidia Detonator 4041
Nvidia Detonator 4041
Nvidia Detonator 4041
Nvidia Detonator 4041
Nvidia Detonator 4041
Nvidia Detonator 4041

Der Download für Windows 2000/XP ist hier möglich.

Update

Wir haben die Treiber bereits durch den umstrittenen 3DMark 2001 gejagt und wollen so einen ersten Überblick über den etwaigen Geschwindigkeitszuwachs, der dann hoffentlich auch in anderen Applikationen zu Buche schlägt, schaffen. Als Testsystem diente ein Athlon XP2200+ mit Asus GF4 Ti4400 und 512MB DDR333 CL2.0.

Dass nVidia den Treiber erneut für den 3DMark optimiert hat, war sicherlich abzusehen. Hier kann der neue Treiber satte 1000 Punkte zulegen. Besonders drastisch gestalltet sich hier der Zuwachs in der "Nature Scene". Immerhin schafft man es so, den Vorsprung der Radeon 9700 in dieser Disziplin in zukünftigen Reviews wohl halbieren zu können.

3DMark 2001 SE
Angaben in Punkten
  • Default:
    • Detonator 40.41
      11.692
    • Detonator 30.82
      10.734

Achtung: Entweder muss, bevor die Version 40.41 installiert wird, der alte Detonator komplett deinstalliert werden. Oder nach der Installation nach den Dateien nvrsde.dll und nvcpde.hlp im c:windowssystem32 gesucht und diese dann gelöscht werden. Ansonsten sind die erweiterten Eigenschaften nicht zu erreichen.

92 Kommentare
Themen: