News : NVidia stoppt die Produktion der GeForce4 Ti4600

, 21 Kommentare

Wie die Kollegen von xBit-Labs heute mitteilten, hat nVidia die Produktion der GeForce4 Ti4600 eingestellt. Der Produktionspartner TSMC, der die Chips im Auftrag von nVidia produziert, hat diese Meldung bereits bestätigt, sodaß es am Wahrheitsgehalt dieser Meldung nichts mehr zu zweifeln gibt.

Erst vor einer Woche berichtete nVidia, daß der Bedarf an GeForce4-Chips nicht mehr gedeckt werden kann. Grund hierfür war die Umstellung der Produktion auf 8xAGP kompatible Chips, die kurzzeitig für einen Lieferengpass gesorgt hatte.

Da nun der NV30 nicht mehr weit ist und die Ti4600 seit dem Erscheinen der ATi Radeon9700 Pro kein ansprechendes Preis-/Leistungsverhältnis mehr bietet, hat sich nVidia dazu entschlossen, den Chip zugunsten des NV30 und der sehr starken Nachfrage an Ti4200-Chips aus dem Programm zu nehmen.

Zum Glück sind die Lager der Hersteller noch recht gut gefüllt, sodaß in den nächsten Wochen kein Ausverkauf an Ti4600-Karten stattfinden wird. Jedoch hat die starke Nachfrage des PC-Herstellers Medion den Preis für GeForce4-Chips von 11 US$ auf 19 US$ pro Stück steigen lassen, womit demnächst Preissenkungen wohl ausgeschlossen sein dürften.