News : KDE 3.1 veröffentlicht

, 23 Kommentare

Die Entwickler von KDE haben heute die Version 3.1 ihres Desktops für Linux- und Unix-Systeme zum Download freigegeben. Für die einfachere Verwaltung und den technischen Support von KDE-Desktops in Unternehmen hat die Entwicklergemeinschaft zwei Features eingeführt.

Nun ist es den Administratoren erlaubt die Konfigurationsmöglichkeiten der Systeme wie das Setzen von Bookmarks oder auch den Start von Applikationen unter ihrer Verwaltung zu begrenzen. Ermöglicht wird dies durch das "Lockdown"-Framework. "Desktop Sharing Framework" erlaubt die Fernadministration des Desktops zum Beispiel durch ein Support-Center.

Die verbesserte Sicherheit bei E-Mails durch die Integration von Verschlüsselung, die Zusammenarbeit mit Palm OS-Handhelds sowie die Kompatibilität der Kalendersoftware KOrganizer zu Exchange 2000-Servern zählen zu den wichtigsten Neuerungen. Bei der Verwaltung von Kontaktinformationen kam es zu einer verbesserten LDAP-Integration für den Austausch von Adressdaten mit unterschiedlichen Servern.

Die KDE Version 3.1 kann hier heruntergeladen werden.

kde1
kde1
kde2
kde2
kde3
kde3