News : Xbox Live geht in Europa am 14. März an den Start

, 14 Kommentare

Gleich in acht europäischen Ländern startet der Dienst 'Xbox Live' zeitgleich am 14. März 2003. Unter diesen acht Ländern findet sich neben Belgien, England, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Schweden und Spanien natürlich auch Deutschland wieder.

In 15 Tagen startet Xbox Live somit in diesen acht europäischen Ländern. Damit geht aber auch die seit dem 30. November 2002 andauernde Test-Drive-Phase zu Ende. In der offiziellen Pressemitteilung heißt es dazu folgendes:

Der Verkaufsstart von Xbox Live™ rückt näher - damit geht die Phase des Xbox Live Test Drive erfolgreich zu Ende. Dies gab Microsoft heute bekannt. Nach einer Reihe breit angelegter Testläufe, die den Xbox-Fans einen problemlosen Live-Zugang zum Verkaufsstart garantieren sollen, bewegt sich der Onlinedienst genau nach Plan mit großen Schritten auf den europäischen Handelsverkaufsstart. Seit dem 28. November 2002 konnten Spieler in Deutschland, England und Frankreich persönlich feststellen, wie viel Spaß und Spannung der einzige umfassende Onlinedienst für Videospiele bietet: eine actiongeladene, schnelle und durch den verwendeten Breitbandzugang unterbrechungsfreie Spielerfahrung. Global betrachtet ist Xbox Live Gastgeber von mehreren hunderttausend Spielern und über drei Millionen Spielen pro Woche. Geografische Grenzen werden überwunden, weil sich neue Freundschaften zwischen Menschen in Europa und der ganzen Welt entwickeln. Die Mitspieler bilden Teams, erfinden ihre eigene Sprache und erschaffen sogar eigene Fan-Webseiten im Internet, durch die ihrerseits wieder neue Fans für Xbox Live gewonnen werden. Und das war erst der Anfang, denn jetzt geht es richtig los: Deutschland, Belgien, England, Frankreich, Italien, die Niederlande und Schweden nehmen alle am Verkaufsstart von Xbox Live am 14. März 2003 teil. Im Laufe des Jahres werden noch zahlreiche andere Länder dazu stoßen.

Eine eigens von Microsoft durchgeführte Umfrage unter den Spielern der Xbox Live ergab zudem folgende Erkenntnisse:

  • 96 Prozent aller Spieler wollen Xbox Live ihren Freunden empfehlen;
  • 97 Prozent aller Spieler hatten keinerlei Probleme, sich leicht und problemlos mit dem Onlinedienst zu verbinden;
  • Xbox Live-Spieler nehmen sogar ihre Freunde mit in Xbox Live, um sie am Spielerlebnis teilhaben zu lassen: 66 Prozent aller Spieler nutzen die "Gast"-Option, die es Freunden ohne eigenes Xbox-Live-Konto erlaubt, mitzuspielen. Etliche (44 Prozent) haben sogar mit zwei bis drei unterschiedlichen "Gästen" gespielt. Von diesen Gästen sagen 69 Prozent, dass sie "absolut" oder "höchstwahrscheinlich" selbst Xbox Live erwerben wollen;
  • Das populärste Spiel in Europa ist "MotoGP Online" (THQ), gemessen an der Zahl unterschiedlicher Spieler pro Tag, gefolgt von "Ghost Recon" (Ubi Soft) und "Unreal Championship" (Infogrames). Die meiste Zeit verbringen Videospiel-Fans jedoch mit "Ghost Recon" (etwa 63 Minuten pro Spielsitzung), gefolgt von "MotoGP Online" und "NFL Fever 2003" (Microsoft Game Studios);
  • Der Voice Communicator, mit dem sich die Spieler während des Spielens über Xbox Live unterhalten können, ist ein integraler Bestandteil des Spielerlebnisses. 40 Prozent aller Spieler nennen den Communicator die beste Eigenschaft von Xbox Live, gefolgt von Optimatch (18 Prozent), der Möglichkeit, die Spiele und Gegner zu finden, die genau zum Spiel-Niveau und Geschick des Spielers passen und Gamertag (11 Prozent), einer weltweit einzigartigen Identität über alle Live-Titel hinweg. Die überwiegende Mehrheit (63 Prozent) aller Spieler konnte Live spielen, ohne sich mit der Kundendienst-Hotline in Verbindung setzen zu müssen.

Über die Aussagekraft einer derartigen selbst durchgeführten und in einer Pressemitteilung präsentierten Umfrage darf sich dabei jeder Leser sein eigenes Urteil fällen.

Auch über Nordamerika und Japan verliert Microsoft ein paar Worte, in denen der Dienst bereits vor einiger Zeit startete:

In Nordamerika und Japan besitzt Xbox Live seit den dort sehr erfolgreichen Verkaufsstarts bereits eine stetig wachsende Fangemeinde. In Nordamerika - dort ging der Onlinedienst am 28. November 2002 ans Netz - haben Videospiel-Fans soviel Spaß mit Xbox Live, dass sie im Schnitt 2,5 Stunden pro Tag Live spielen. Titel, die Xbox Live unterstützen - darunter solche mit herunterladbaren Inhalten - gehörten zu den Verkaufshits des Weihnachtsgeschäftes: Drei der vier bestverkauften Spiele besitzen Xbox Live-Features: "MechAssault", "Ghost Recon" und "Unreal Championship" (basierend auf Daten des Marktforschungsinstituts NPD, November 2002). In Japan startete Xbox Live am 16. Januar 2003 und auch dort war das Interesse überwältigend: Über 90 Prozent aller Teilnehmer des Beta-Tests gaben an, Xbox Live auch zum Veröffentlichungstermin kaufen zu wollen.

Microsoft rechnet damit, dass in diesem Jahr noch 50 Spiele mit Xbox Live-Unterstützung erscheinen werden. Darunter befinden sich Titel wie 'Star Wars: Galaxies', 'Counter-Strike' oder 'Project Gotham Racing 2'. Außerdem arbeiten gegenwärtig mehr als 60 Videospiel-Hersteller an Spielen mit Xbox Live-Optionen.