News : CeBit verzeichnet Ausstellerrückgang

, 31 Kommentare

Die weltgrößte Computermesse Cebit, die am 12. März auch dieses Jahr wieder in Hannover eröffnet wird, verzeichnet einen dramatischen Ausstellerrückgang. Schon 2002 musste der Veranstalter, die Deutsche Messegesellschaft, sinkendes Interesse bei Unternehmen und Besuchern hinnehmen, dieser Trend setzt sich fort.

Für die kommende Messe haben sich so nur etwa 6500 Aussteller angemeldet. 2002 waren es noch 7264, 2001 sogar noch mehr als 8000. Für die fortgesetzte Schrumpfkur gebe es "einige offensichtliche Gründe wie etwa die schlechte Wirtschaftslage und die drohende Gefahr eines Kriegs im Irak", sagt Jörg Schomburg, Gesamtgeschäftsführer der Cebit. "Auch 1991, zur Zeit des damaligen Golfkriegs, verzeichneten wir einen eklatanten Aussteller- und Besucherschwund aus dem Ausland."

Bei den Besuchern rechnet Schomburg ebenfalls nicht mit Wundern: "Wenn dieses Jahr mehr als 600.000 zur Cebit kommen, sind wir glücklich." 2002 hatten etwa 670.000 Besucher den Weg in die Messehallen gefunden; im Jahr davor waren es noch 850.000.