News : Neues zu Dual-Channel DDR-II Chipsätzen

, 15 Kommentare

Langsam aber sicher werden immer mehr Informationen über die nächsten Chipsatzgenerationen bekannt und so sind jetzt weitere Einzelheiten über die Chipsätze für Intels Prescott und Tejas Prozessoren bekannt geworden, die über Dual-Channel DDR-II Unterstützung verfügen werden.

Der Grantsdale (P/G/GL) unterstützt einen FSB von 533 und 800MHz, Dual-Channel DDR-II 400/533, PCI Express x16 und wird in Verbindung mit dem ICH6 eingesetzt werden. Der ICH6 wird aller Voraussicht nach vier PCI Express Ports, 2 S-ATA und acht USB 2.0 Anschlüsse bieten.

Auch VIA schickt mit dem PT800 einen Chipsatz für einen FSB von 533 und 800MHz ins Rennen, der ebenfalls Dual-Channel DDR-II 400/533 und AGP8x Unterstützung liefern wird. Die VT8237 Southbridge wird über den Ultra V-Link angebunden und verfügt über 4-Kanal S-ATA und 8 USB 2.0 Ports. Näheres ist noch nicht bekannt.

Der SiS656 unterstützt ebenfalls 533/800MHz FSB und Dual-Channel DDR-II 400/533MHz, dabei kann aber auch ECC-Speicher verwendet werden. Auch er wird das Mainboard mit einem AGP8x Port ausstatten. Die SiS965 Southbridge wird über die 1GByte schnelle MuTIOL Technologie angebunden und unterstützt neben S-ATA auch den Wireless 802.11b Standard.

Auch ALi schickt sich wieder an, Chipsätze für den Pentium4 zu produzieren und möchte somit auch den Prescott und Tejas nicht außer Acht lassen. Geeignet für einen 533/800MHz schnellen FSB und Dual-Channel DDR-II 400/533 verfügt auch der M1683 in Verbindung mit der M1565 Southbridge über AGP8x Unterstützung. Zusätzlich liefert die M1565 ebenso wie die SiS965 Southbridge Unterstützung für S-ATA und den Wireless 802.11b Standard.

Weitere Details zu den neuen Chipsätzen sind noch nicht bekannt, jedoch ist mit einer Veröffentlichung all dieser Chipsätze auch erst im 4. Quartal 2003 zu rechnen.