News : VIA zeigt sich selbstbewußt in Sachen KT600

, 13 Kommentare

Zur Markteinführung der ersten FBS400-CPUs musste man bei VIA noch zittern und konnte dem potentiellen Kunden nur einen auf Glanz polierten Ausblick auf den KT600 geben sowie auf dessen Geduld bei der Kaufentscheidung hoffen. Nun - einige Wochen später - stimmt man erneut äußerst positive Töne an.

Die Industrie begrüßt die breite Verfügbarkeit des VIA Apollo KT600 Chipsatz, der ein breites Spektrum an leistungsfähigen Motherboards möglich macht

Führende Mainboardhersteller werden die Vorteile des synchronisierten 400MHz FSB des KT600 mit FastStream64 DDR400 Memory Controller und der weltweit ersten integrierten Serial ATA/RAID Lösung für AMD Athlon XP Prozessor Plattformen nutzen

Taipei, Taiwan, 18. Juni 2003 - VIA Technologies, Inc., ein führender Pionier und Entwickler von Silicon Chip Technologien und PC Plattformlösungen, kündigte heute die Verfügbarkeit des VIA Apollo KT600 Chipsatz an, der auf dem besten Wege ist, auf dem Chipsatzmarkt zur ersten Wahl für leistungsfähige AMD Athlon™ XP kompatible Motherboards zu werden. Als weltweit erster Sockel A Plattform Chipsatz mit nativ integriertem Serial ATA/RAID Controller, wartet der KT600 mit einer ausgewogenen Konfiguration der 400MHz FSB Unterstützung für den neuen Athlon XP Prozessor 3200+ auf, die durch VIAs FastStream64 DDR400 Memory Controller gewährleistet wird. Weiterhin verfügt der KT600 über erweiterte Anschlussmöglichkeiten und VIA Vinyl Audio Support.

Derzeit sind leistungsfähige Mainboard Designs basierend auf dem KT600 Chipsatz von rund 20 Herstellern, die über 90% des globalen Marktes für AMD kompatible Motherboards repräsentieren, angekündigt worden. Dazu gehören: ABIT, Acorp, Albatron, Aopen, Asus, Azza, Biostar, Chaintech, DFI, ECS, Epox, FIC, Gigabyte, Jetway, MSI, Shuttle, Soltek, Soyo und QDI.

„Die große Auswahl an KT600 basierenden Lösungen die auf den Markt kommen werden, reflektiert die Popularität und die Nachfrage nach Mainboards mit KT Chipsätzen,“ kommentierte Richard Brown, Associate Vice President of Marketing, VIA Technologies, Inc. „Der VIA Apollo KT600, kombiniert mit dem VIA VT8237, setzt VIAs Tradition fort, leistungsfähige und Feature-reiche Chipsatzlösungen für AMD Athlon XP Prozessor Plattformen anzubieten.“

„MSIs neues KT600 basierendes KT6 Delta Mainboard und der AMD Athlon XP 3200+ Prozessor mit 400 MHz FSB sind eine kraftvolle Kombination, die den höchsten Performancelevel für Gaming und Multimedia Applikationen ermöglicht,“ sagte Charles Chiang, Vice President of R&D, MSI.

„VIAs V-MAP Architektur hat es uns ermöglicht unsere KT600 Lösung in kürzester Zeit auf den Markt zu bringen,“ sagte David Chiang, General Manager of Channel Business, Gigabyte Technology. „Unser hervorragendes Time-to-Market in Verbindung mit den neuesten Technologien, ist ein grundlegender Faktor für den Erfolg unserer AMD Mainboards mit VIA Chipsätzen.“

„Der VIA Apollo KT600 ist der aktuellste in einer Serie von leistungsfähigen Chipsätzen von VIA, die erfolgreich in unsere Sockel A Motherboard Reihe implementiert wurden,“ sagte Mike Chou, Senior Vice President, ECS. „ECSs KT600-A+ Motherboard bietet eine Kombination aus Performance und Stabilität, die es dem Kunden erlaubt, das beste aus ihrem AMD Athlon XP Prozessor basierenden System zu holen.“

Über den VIA Apollo KT600
Durch die Unterstützung der neuen Generation des AMD Athlon XP Prozessors mit 400 MHz FSB kombiniert mit der erweiterten FastStream64™ DDR Memory Controller Technologie, AGP 8X Support, VIA Vinyl™ Six-TRAC Audio sowie die einzigartige VIA DriveStation™ Serial ATA/RAID Controller Suite, bietet der VIA Apollo KT600 höchste Performance und eine ausstattungsreiche Plattform für das gesamte Spektrum von Gaming, Heimanwendung, Entertainment und Business Applikationen.

Basierend auf VIAs einzigartiger V-MAP (VIA Modular Architecture Platform) Architektur die eine schnellere und einfachere Produktentwicklung ermöglicht und die Markteinführung beschleunigt, ist die VIA Apollo KT600 North Bridge über den 8X V-Link Highspeed Bus, der mit 533MB/s Datendurchsatz arbeitet, mit der VIA VT8237 South Bridge verbunden.

Ausgestattet mit der neuen VIA DriveStation Controller Suite, ermöglicht der VIA VT8237, neben den traditionellen Funktionen der South Bridge wie IDE und PCI, verschiedene Anschlussoptionen für Laufwerke und die integrierte Unterstützung von Serial ATA und Serial RAID. Zusätzlich bietet der VT8237 bemerkenswerte Surround Sound Fähigkeiten durch den Support von VIA Vinyl™ Six-TRAC und marktführendem 8-Kanal VIA Vinyl Gold Audio. Auch Anschlussoptionen mit hoher Bandbreite, wie die Unterstützung von bis zu acht High-Speed USB 2.0 Ports und 10/100Mbps Fast Ethernet werden ermöglicht. Weiterhin profitiert der KT600 von dem erweiterten Unified VIA Hyperion 4-in-1 Treiberpaket, das eine nahtlose Kompatibilität mit der neuesten Hardware und Software liefert.

Weitere Information über den VIA Apollo KT600 Chipsatz sind auf der VIA Website verfügbar unter: http://www.via.com.tw/en/apollo/kt600.jsp

Somit bleibt uns nichts anderes übrig, als auf die ersten Reviews zu warten. Denn nur so werden wir letztendlich heraus finden, ob der KT600 das hält, was er verspricht.