News : AOL 8.0 ab heute verfügbar

, 14 Kommentare

Ab heute steht auch für deutsche AOL-Kunden die nächste Version der AOL-Zugangssoftware bereit. Neben internen Verbesserungen wie z.B. die Kommunikation mit dem Internet Explorer wurde das E-Mail-Konto auf 16MB aufgestockt und dem AOL Instant Messenger (AIM) eine SMS-Funktion hinzugefügt.

Außerdem wurde der Zwang, die Software zum Surfen zu benutzen, abgeschafft. Ähnlich wie bei T-DSL kann man sich nun über die normale Windows-DFÜ-Verbindung mit dem Internet verbinden, welches den Vorteil mit sich bringt, dass sich auch Nicht-Windows-Systeme mit AOL einwählen können. Der AOL-Benutzername wird nach dem Schema Benutzername@de.aol.com in die DFÜ-Eigenschaften eingefügt. Diese Funktion bleibt jedoch nur AOL-DSL-Benutzern vorbehalten; Modem- und ISDN-User müssen weiterhin auf die Zugangssoftware setzen. Ein weiterer Vorteil für DSL-Anwender ist, dass AOL jetzt das 6-Pipes-Verfahren einsetzt, welches sechs statt den bislang vier Kanälen des DSL-Zugangs verwendet. So können höhere Downloadraten erzielt werden.

Weiterhin stehen der Software nun ein Pop-Up-Blocker, noch mehr Altersstufen für die Kindersicherung, rund 120 Musikchannels und ein Spam-Mail-Blocker zur Seite. Noch im Laufe des Tages soll die neue Version zum Download auf der AOL-Seite bereitstehen. Derzeit weisen die Links noch auf Version 7.0.

Vielen Dank an Bubti für den Hinweis.