News : CB-Gerüchteküche Prozessoren

, 30 Kommentare

Nur all zu oft berufen wir uns auf Seiten wie The Inquirer oder die x-bit labs, die praktisch täglich mit teilweise haarsträubenden Meldungen aufwarten können - zumeist stellen sich diese Gerüchte dann kurze Zeit später allerdings als zutreffend heraus. Heute wollen wir ein paar Informationen streuen.

Machen wir den Anfang mit Intel, die unter der Hand schon Prescott-Samples mit bis zu 6 GHz zu Entwicklungszwecken an die Hersteller heraus gegeben haben sollen. Sollen, wohlgemerkt! Fliegender Wechsel zu AMD, deren Athlon 64 3200+ in ersten Tests eines Launch-Partners den Pentium 4 3,2 GHz trotz erst kürzlich aufgetauchter, negativer Meldungen dann doch geschlagen haben soll. Allerdings ist uns über die verwendeten Systeme und Benchmarks nichts bekannt. Vielleicht kam als Mainboard ein Modell mit VIA-Chipsatz zum Zuge, denn dieser soll - so pfiffen es Spatzen des Nachmittags vom Dache - bis zu 12% schneller sein als der nForce 3 von nVidia. Allerdings ist hier das letzte Wort noch nicht gesprochen und der ehemals so rüstige Grafikkarten-Hersteller scheint fieberhaft an einer Lösung des Problems zu arbeiten. Trotz doch recht beachtlicher Verlustleistung soll die CPU übrigens außerordentlich gut zu kühlen sein. Achja, da war doch noch etwas? Richtig, der KT880 - VIAs erster Dual-Channel Chipsatz für den Sockel A. Als quasi KT600A sollte der Chip laut letzten Meldungen ebenfalls im September auf den Markt kommen und VIA scheint diesen Zeitpunkt weiter gesetzt zu haben. Nur gibt es wohl nicht wirklich Samples und so langsam ist davon auszugehen, dass es dann doch beim KT600 bleiben wird. Aber, das bestätigt man uns praktisch überall: Bei VIA geht es heute Hü und morgen Hott. Was wirklich kommen wird - ungewiss.