News : Nintendo stoppt die Gamecube Produktion

, 17 Kommentare

Der japanische Spielekonsolenproduzent Nintendo hat beschlossen vorerst die Produktion der Konsole Gamecube auf Eis zu legen bis alle Lagerbestände des Geräts abverkauft sind. Zurückzuführen ist die Maßnahme auf den schleppenden Abverkauf unter dem zu starken Druck der Konkurrenz aus dem Hause Sony und Microsoft.

Trotz der guten Verkaufszahlen des Gameboys kann sich der Gamecube nur schwer gegen Sonys Playstation 2 und die Xbox von Microsoft behaupten. In Zahlen bedeutet dies, dass im ersten Quartal zwar 3,24 Millionen Gameboys, aber lediglich 80.000 Stück des Gamecubes abgesetzt werden konnten.

Laut Nintendo habe es man verpasst, die Gamecube-Gemeinde mit konstantem Nachschub an neuen, interessanten Spielen zu versorgen. Des Weiteren kündigte man ein vollkommen neues Produkt an, welches sich von allen bisherigen Konsolen unterscheiden soll und sich auch an Kunden richtet, die normalerweise keine Computerspiele nutzen. Details dazu werde es aber nicht vor dem kommenden Frühjahr geben.