News : Fujitsu bringt neue Serverfestplatten

, 2 Kommentare

Mit den neuen Modellen der MAT- und MAU-Serie stellt Fujitsu Deutschland die nächste Generation seiner 3,5-Zoll SCSI / Fibre Channel Festplatten vor. Die MAT-Serie ist Fujitsus erste 3,5-Zoll Enterprise-Festplattenbaureihe mit 300 GB Speicherkapazität und einem 4-Magnetscheiben-Design.

Sie bietet eine Speicherdichte von 75 Gb pro Quadratzoll und eine Rotationsgeschwindigkeit von 10.000 U/min. Die neue MAU-Serie ist eine Enterprise-Festplattenbaureihe mit 15.000 U/min, 147 GB Speicherkapazität und 4-Scheiben-Design. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen konnte die Speicherkapazität in den neuen Serien verdoppelt und selbst die interne Datentransferraten konnten laut Fujitsu um bis zu 25 Prozent erhöht werden. Beide Serien kommen mit einem 8 MB großen Cache daher, setzen auf Flüssigkeitslager (Fluid Dynamic Bearing - FDB) und sind mit 68 Pin oder 80 Pin Ultra 320 SCSI oder 2 Gbps Fibre Channel Schnittstellen ausgestattet. Die Modelle der MAT-Serie kommen mit 73, 147 oder 300 GB daher. Bei der MAU-Serie stehen 36,73 oder 147 GB zur Auswahl.

Erste Modelle der MAT-Serie werden Herstellern ab April 2004 zur Verfügung stehen, gefolgt von der MAU-Serie ab Juni 2004. Die allgemeine Markteinführung der Produktionsserienmodelle ist ab dem 3. Quartal 2004 geplant. Preise konnte Fujitsu zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht nennen.