News : Intel korrigiert Umsatzprognosen

, 18 Kommentare

Intel hat heute seine hauseigenen Umsatzprognosen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2004 nach unten korrigiert. Nach eigenen Angaben sei die Chipnachfrage am Tiefpunkt des vorausgesagten Trends angelangt, was eine Korrektur bedingte.

So gehe man derzeit von einem Umsatz von etwa 8 bis 8,2 Milliarden US-Dollar aus. Bisher wurden 7,9 bis 8,5 Milliarden Dollar erwartet. In Betrachtung des Vergleichsquartals des Vorjahres ist jedoch mit einem deutlich höheren Umsatz zu rechnen. Der prozentuale Gewinn pro verkaufter Einheit wird bei 60 Prozent bleiben. Glänzend läuft derzeit der Absatz an Kommunikationschips, die erwartungsgemäß gut verkauft werden.