News : Apple verkauft mehr iPods als Macs

Apple hat am Mittwoch dieser Woche die Ergebnisse des zweiten Quartals im Geschäftsjahr 2004 bekannt gegeben, das am 27. März 2004 endete. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Netto-Gewinn von 46 Millionen US-Dollar, gegenüber einem Netto-Gewinn von 14 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2003.

Der Quartalsumsatz lag bei 1,909 Milliarden US-Dollar - 29 Prozent über dem des vergleichbaren Vorjahresquartals. Die Bruttogewinnspanne lag bei 27,8 Prozent im Vergleich zu 28,3 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 43 Prozent.

Apple hat im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2004 insgesamt 749.000 Rechner ausgeliefert, das entspricht einer Steigerung von 5 Prozent zum vergleichbaren Vorjahresquartal. 807.000 iPods sind in dem zurückliegenden Quartal über den Ladentisch gegangen, 909 Prozent mehr als in Q2/2003. Damit dürfte auch klar sein, womit der gestiegene Umsatz und Gewinn begründet werden kann.