News : Apple verkauft mehr iPods als Macs

, 6 Kommentare

Apple hat am Mittwoch dieser Woche die Ergebnisse des zweiten Quartals im Geschäftsjahr 2004 bekannt gegeben, das am 27. März 2004 endete. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Netto-Gewinn von 46 Millionen US-Dollar, gegenüber einem Netto-Gewinn von 14 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2003.

Der Quartalsumsatz lag bei 1,909 Milliarden US-Dollar - 29 Prozent über dem des vergleichbaren Vorjahresquartals. Die Bruttogewinnspanne lag bei 27,8 Prozent im Vergleich zu 28,3 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 43 Prozent.

Apple hat im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2004 insgesamt 749.000 Rechner ausgeliefert, das entspricht einer Steigerung von 5 Prozent zum vergleichbaren Vorjahresquartal. 807.000 iPods sind in dem zurückliegenden Quartal über den Ladentisch gegangen, 909 Prozent mehr als in Q2/2003. Damit dürfte auch klar sein, womit der gestiegene Umsatz und Gewinn begründet werden kann.