News : nVidia leert die Lager

, 20 Kommentare

Wie aus aktuellen Meldungen hervor geht, werden Herstellern von nVidia Grafikkarten derzeit massive Preisnachlässe geboten. nVidia plant mit derlei Vergünstigungen, die Lager möglichst schnell zu räumen, bietet aber auch den Herstellern deutliche Vorteile dadurch.

Das Vorgehen ist durchaus bekannt und erscheint in Anbetracht der herannahenden nächsten Generation von nVidia Grafikchips auch logisch, nur fällt in diesem Falle der Gesamtwert der vergünstigten Grafikchips weit höher aus. Bisher umfasste dieser rund $50 Millionen, zur Zeit versucht man jedoch, Ware im Gesamtwert von etwa $80 Millionen durch Preisnachlässe von 10 bis 20 Prozent auf den Markt zu bringen.

Betroffen von der Räumung und damit verbundenen Vergünstigung sind vor allem nVidias GeForce FX5200 sowie Geforce FX5700LE Chips, die zusammen zu einem Preis von $87 herausgegeben werden. Dies entspricht einem um 10 Prozent günstigeren Preis als normal.

Neben dem Platzschaffen für die nächste Generation zieht eine solche Räumung aber noch mehr Konsequenzen nach sich. nVidia könnte so auch weiter Marktanteile durch günstigere Grafikkarten gewinnen. Auch die Hersteller können ihre Produkte durch den sinkenden Chippreis günstiger anbieten oder zumindest die steigenden Speicherpreise ausgleichen. Auch hier gibt es jedoch Bedenken, könnte doch die Flut an Grafikchips auch einen höheren Bedarf an Speicherbausteinen nach sich ziehen, was letztere wiederum verteuern würde.