News : Samsung vereint TV und Monitor

, 4 Kommentare

Unter dem Motto "Ästhetik und Intelligenz" versucht sich Samsung an einer Monitor/TV Kombination im 17 Zoll Format. So soll der Samsung SyncMaster 173MP die Vorteile eines Fernsehers mit der eines Computerdisplays unter einem eleganten Aussehen vereinen.

Das TFT-Display verfügt zu diesem Zwecke über einen analogen sowie einen digitalen Eingang und darüber hinaus einen TV-Tuner. Das Kontrastverhältnis des neuen Samsungprobanden beträgt 400:1, mit 350 cd/m² bietet der neue Flachmann zudem genug Helligkeit, um das Bild auch an lichtreichen Tagen gut erkennen zu können. Die Reaktionszeit beträgt 25 ms und ist damit ausreichend für die meisten Spiele sowie die Fernsehnutzung.

Fernbedienung
Fernbedienung
Seitensicht
Seitensicht
Schrägsicht
Schrägsicht
Frontalansicht
Frontalansicht

Wie schon erwähnt liegt das Besondere des Displays nicht in dessen Spieletauglichkeit oder professionellen Farbdarstellung - die Kombination zweier Welten soll hier für die nötige Akzeptanz beim Käufer sorgen. So bietet der Samsung SyncMaster 173MP auch eine Bild-im-Bild Funktion, die das gleichzeitige Arbeiten und Fernsehgucken ermöglicht. Eine "Magic-Bright" Funktion soll zudem helfen, die Farbdarstellung auf Knopfdruck an den entsprechenden Einsatzbereich anzupassen. So regelt dieses Feature beispielsweise die Helligkeit und passt diese etwa für Textdarstellungen oder Tabellenkalkulationen an, verhilft aber auch digitalen Bildern zu ihrem individuellen Glanz.

Um mit der variablen Konkurrenz mithalten zu können, ist das Display zudem um 5° nach vorne und 15° nach hinten neigbar. Ein horizontaler Betrachtungswinkel von 150° Grad sowie ein vertikaler Betrachtungswinkel von 120° sind ebenso Daten des Monitors. Erfreulich ist auch der Stromverbrauch, denn im ausgeschalteten Zustand wird das Netzteil des Displays vom Stromnetz getrennt, weshalb kein ungenutzter Strom verbraucht wird. Im Standby-Modus gibt Samsung einen Energieverbrauch von 2 Watt an.

Abgerundet wird der Fernsehteil des Monitors durch eine Fernbedienung sowie zwei integrierten Lautsprechern. Die Markteinführung plant man für das zweite Quartal 2004. Der Verkaufspreis beträgt 899 Euro.