News : Sony stellt neue Vaio U Mini-PC Serie vor

, 10 Kommentare

Mit der neuen Vaio U-Serie stellt Sony eine neue Mini PC Generation vor, welche laut eigenen Eingaben die kleinsten, leichtesten und vor allem verfügbaren Windows XP Computer darstellen. Dabei ist der Mini-PC nur 167 mm breit, 108 mm hoch, 26,4 mm dick und wiegt 550 Gramm.

Das integrierte LCD bietet eine maximale Auflösung von 800x600 Pixel. Als Desktoperweiterung sind zusätzlich auch noch höhere Auflösungen möglich. Im Inneren werkeln beim VGN-U50 Modell ein 900 MHz schneller Ultra-Low-Voltage Celeron M mit 256 MB DDR-RAM (max. 512MB). Beim etwas schnelleren Pendanten - VGN-U70P - kommt sogar ein 1 GHz schneller Ultra-Low-Voltage Pentium M und 512 MB DDR-RAM zum Einsatz. Des Weiteren verfügt die U-Serie über eine 20 GByte große Festplatte und 54 MBit/s WLAN, welches per Knopfdruck de-/aktiviert werden kann. Zum richtigen Anschluss wurden insgesamt ein USB, ein MemoryStick Pro-Slot und ein Compact Flash Card-Slot nach außen geführt. Über eine Docking-Station kann das Gerät auch als sehr kleiner Desktop-PC mit Monitor verwendet werden. Auf beiden Systemen kommt jeweils ein Intel 855GM Chipsatz und Windows XP Home Edition als Betriebssystem zum Einsatz.

Sony Viao-U
Sony Viao-U
Sony Viao-U
Sony Viao-U

Das Gerät kann zudem auch hochkant betrieben werden - die Tastatur sowie das Display passen sich dabei problemlos an. Bedient wird es entweder durch die integrierten Steuertasten, per Stift oder über eine USB Tastatur. Neben einer Hintergrundbeleuchtung für das Display ist auch ein Plug-In für den Internet Explorer verfügbar, um auf dem kleinen Display schlecht erkennbaren Objekte zu vergrößern. Beim Betrachtungswinkel verschweigt man bei Sony die Zahlen, gibt ihn jedoch mit sehr breit an. Auch die Sichtbarkeit bei Sonneneinstrahlung soll mit der U-Serie kein Problem sein.

Sony Viao-U
Sony Viao-U
Sony Viao-U
Sony Viao-U
Sony Viao-U Lieferumfang
Sony Viao-U Lieferumfang

Bei allen positiven Features muss man dennoch Abstriche machen. Besonders die Akkulaufzeit muss der sehr geringen Maße Tribut zollen und beläuft sich beim kleinen U50 auf nur rund 2,5 Stunden und beim U70P auf immerhin 3 Stunden mit Standard Li-ion Akku. Ein zusätzlicher Langzeitakku hebt diese Zeiten auf 5,5 bzw. 6 Stunden an. Die Ladezeit beträgt beim Standard Akku rund 2,5; der Langzeit Akku muss für etwa 4 Stunden ans Netz.

Ab dem 19. Mai sind die beiden Modelle von Sony zu je einem Preis von umgerechnet 1320 oder 1550 Euro (exkl. Mehrwertsteuer) in Japan erhältlich.