News : Sockel 939 und neue Prozessoren vorgestellt

, 23 Kommentare

Mit dem Start der Computex in Taiwan stellt AMD endlich den lang erwarteten Sockel 939 der Öffentlichkeit vor. Darüber hinaus gibt es passende Prozessoren für die neue Apparatur, aber auch neue Prozessoren für den schon länger im Amt stehenden Sockel 754.

Das bisherige Topmodell von AMD, der Athlon 64 FX-53, erscheint nun ebenfalls als Variante mit 939 Pins. Wie sich dieser im Vergleich zum namensgleichen Modell mit 940 Pins schlägt, haben wir in unserem Test näher beleuchtet.

Aber dieses vermeintliche Spitzenmodell ist noch nicht alles was AMD heute zu bieten hat. So erweitert man die Produktpalette der 64 Bit-Prozessoren um die Modelle 3500+, 3700+ und 3800+. Der Athlon 64 3700+ wird dabei aber weiterhin auf dem Sockel 754 seinen Platz finden und die bisher dort vorhandenen Modelle ergänzen. Passend zum neuen Sockel werden neben dem FX-53 auch zwei „normale“ Athlon 64 auf den 939 Pins ihr zu Hause finden. Die Modelle 3500+ und 3800+ stellen nun das beste von AMD für vermeintlich kleines Geld dar. Leider fällt der Preis aber nicht ganz so günstig aus, wie sich das die Kundschaft gerne vorgestellt hätte. Wir wir schon vor einer knappen Woche berichtet haben, wird der Athlon 64 3800+ 720 Euro kosten. Ungefähr preisgleich (10 Euro Unterschied) wird der Athlon 64 3700+ auf dem Sockel 754 den Kunden erreichen. Der Athlon 64 3500+ ist bei den Preisen schon eher etwas für den potentiellen Neukunden: runde 500 Euro stehen hier zu Buche, was im Vergleich zu den anderen Prozessoren schon deutlich günstiger ausfällt, auch gegenüber den älteren Modellen 3200+ und 3400+ durchaus im Rahmen liegt. Erste Ladenpreise in Japan belegen diese Preisgestaltung. Dort wird der Athlon 64 3800+ für umgerechnet 690 Euro angeboten, der 3500+ wandert dort für knapp 63.000 Yen über den Ladentisch, was umgerechnet runde 530 Euro (Kurs Yen:Euro von 130:1) sind.

Wer sich nun noch fragt was der Unterschied zwischen den Bezeichnungen und Sockeln ist, ein kleiner Abriß: Der Athlon 64 FX-53 grenzt sich nun von den „normalen“ Athlon-64-Prozessoren nur noch durch seinen L2-Cache ab. Man hat bei den neuen Modellen 3800+ mit 2,4 GHz und 3500+ mit 2,2 GHz den L2-Cache von 1 MB auf 512 KB reduziert. Der FX-53 taktet mit gleichen 2,4 GHz wie der 3800+, verfügt hingegen aber nach wie vor, ebenso der 3700+ , welcher auch mit 2,4 GHz taktet, und alle anderen Sockel-754-Modelle über 1 MB L2-Cache. Den Sockel-754-Prozessoren fehlt hierbei aber die Unterstützung der neuen Features (Dual-Channel-Support, Unterstützung für herkömmliches DDR SDRAM, Cool“n“Quiet), die sie trotz gleichen Takts ein wenig langsamer sein lassen. Deshalb entschloß man sich bei AMD für ein neues Rating, was beim Sockel 939 nun zum Einsatz kommt. Alle weiteren technischen Merkmale und Features des Sockel 939 im Vergleich zum Sockel 754 werden in unserem Artikel ausführlich dargestellt.