News : Neue Profi-Grafikkarte von ATI

, 15 Kommentare

Mit der FireGL X3-256 präsentiert ATi den Nachfolger der FireGL X2. Damit setzt ATi nun auch in der professionellen Grafiksparte auf den R420, welcher auf der neuen Karte gegenüber dem altgedienten R360, der auf der FireGL X2 Platz fand, für bis zu 30 Prozent mehr Leistung sorgen soll.

Die FireGL X3 setzt weiterhin auf AGP. Für PCI Express gibt es derweil noch andere Modelle, beispielsweise die Fire GL V5100 und V7100, welche die derzeit schnellste angekündigte Variante (R423 - Radeon X800 XT-Chip, 16 Piplines) sein dürfte.

ATi FireGL X3-256
ATi FireGL X3-256

Im Grunde genommen besitzt die FireGL X3 die ursprünglichen Spezifikationen der Radeon X800. Dies fängt bei 256 MB GDDR3-Speicher an, geht über die 12 Pixel-Piplines und hört bei den Taktfrequenzen für den Chip und den Speicher auf. Im Gegensatz zur Radeon X800 Pro verfügt die FireGL X3 aber über zwei DVI-Ausgänge und durch den sogenannten „Dual Link Support“ kann man entweder zwei hochauflösende Displays anschließen, oder sogar auf ein Display mit 9 Megapixeln setzen. Die FireGL X3-256 soll ab Ende August für 1099 US-Dollar erhältlich sein. Dieser Betrag versteht sich hierbei noch ohne Steuern.

Pressemitteilung zur Vorstellung der FireGL X3-256