News : ATi Radeon X800 SE für AGP?

, 13 Kommentare

Es war in den vergangenen Wochen und Monaten ein ewiges Hin und Her. Mal hieß es, die Radeon X800 SE würde nur dem OEM-Markt vorenthalten bleiben, mal hieß es, diese Grafikkarte würde doch in das Retail-Geschäft gelangen. Von einer AGP-Version war dabei lange nicht die Rede.

So berichten die Kollegen von HKEPC, dass nun wohl doch eine AGP-Version dieser Grafikkarte auf dem Markt erscheinen wird. Bis zum heutigen Tag bot einzig und allein Dell eine solche Grafikkarte an, die es allerdings auch nur für die PCI-Express-Schnittstelle im Angebot gibt. Dies soll sich aber nun ändern. Um die Lücke zwischen Radeon 9800 XT und Radeon X800 Pro zu schließen, käme eine X800 SE gerade recht, verspricht sie doch, sich genau zwischen diesen beiden Karten zu positionieren.

ATi Radeon X800 SE
ATi Radeon X800 SE

Ihr sollen dabei insgesamt acht Rendering-Pipelines und ein Chiptakt von 425 MHz behilflich sein. Der Speicher vom Typ GDDR3 soll dabei mit 400 MHz takten und 128 MB groß sein. Das Speicherinterface ist 256 Bit breit und unterliegt somit keinem Nachteil gegenüber der Radeon X800 Pro und XT. Beim Preis rechnet man mit 200 bis 300 US-Dollar. Wann diese Grafikkarte auf den Markt kommt, und ob es auch eine PCI-Express-Version für Normalsterbliche geben wird, steht derweil noch in den Sternen. In Kürze sollte erst einmal die Radeon X700-Serie vorgestellt werden, die wohl ebenfalls acht Pipelines besitzen wird.