News : nForce 4 am 19. Oktober?

, 30 Kommentare

Nachdem VIA bereits vor kurzem den eigenen PCI Express-Chipsatz für AMDs K8-Prozessoren vorgestellt hat, wird, wie der „Inquirer“ meldet, am 19. Oktober endlich auch nVidia offiziell den neuen nForce 4-Chipsatz mit PCIe-Unterstützung vorstellen. Allerdings bleibt die SLI-Version aus diversen Gründen vorerst außen vor.

Die „offizielle“ Begründung von nVidia soll sein, dass man den normalen Chipsätzen nicht durch die dank des Betriebes von zwei Grafikkarten performantere SLI-Version die Show stehlen will. Andererseits gibt es Gerüchte, dass nVidia noch Probleme im Zusammenspiel zwischen Treiber und dem SLI-Gespann hat, obwohl es bereits Beta- und OEM-Versionen der SLI-kompatiblen 65er-Serie des ForceWare-Treibers mit WHQL-Zertifizierung gibt.

Was auch immer der Grund sein mag, auf jeden Fall sollen am 19. Oktober nur der nForce 4 und der nForce 4 Ultra vorgestellt werden. Der nForce 4 SLI dürfte dann kurze Zeit später folgen. Die Feature-Liste des nForce 4 umfasst neben PCI Express-Unterstützung auch Support für alle drei Sockel-Varianten (754, 939, 940), DDR400, S-ATA (RAID), Sound Storm 7.1 und Gigabit-LAN. Auf ein spannendes Duell zwischen VIA, ATi und nVidia in naher Zukunft können wir uns auf jeden Fall freuen.