News : Star Money unter Linux

, 9 Kommentare

StarMoney unter Linux? Das gabs bisher nicht. Nun soll sich das ändern, denn laut StarFinanz startete jüngst ein Projekt, welches StarMoney 4 unter Linux lauffähig machen soll.

Hierbei handelt es sich nicht um eine native Portierung, sondern vielmehr um eine mittels Wine angepasste Version. Diese befände sich noch im Alphastadium, weshalb StarMoney nun eifrig um Tester buhlt.

„Diese erste Version stammt direkt aus den Labors der Star Finanz und hat den Status einer Alpha-Version. Auch Wine selbst liegt noch nicht in einer finalen Version vor. Die Star Finanz kann keine Haftung übernehmen, die sich aus während der Nutzung der Alpha-Version eventuell ergebenen Problemen oder Datenverlusten ergeben.“ heisst es auf der Internetseite des Unternehmens.

Dass derzeit nur eine Alpha-Version der Linux-Variante existiere, schreibt Star Finanz aber eher Wine zu. So führen bestimmte Übertragungswege (PIN/TAN (T-Online Classic), PIN/TAN (Internet) über Transport/S, HBCI-Chipkarte sowie PIN/TAN (Internet) über Screenscraping) bei einigen Kreditinstituten noch zu Problemen. In einer zukünftigen Wine-Version solle dies aber behoben sein. Einige andere Übertragungswege funktionieren laut Aussage der Entwickler schon jetzt.

Jeder der nun Alpha-Tester werden möchte, muss sich allerdings bei StarFinanz registrieren lassen. Erst danach erhält man per E-Mail einen Download-Link, um die ca. 110MB größe Datei herunterladen zu können. „StarMoney on Linux“ enthält Windows-Komponenten. Aus diesem Grund muss jeder Alpha-Tester auch im Besitz einer gültigen Windows-Lizenz für StarMoney 4 sein. StarFinanz weist nocheinmal ausdrücklich darauf hin, dass es sich hier um eine Alpha-Version handelt, die noch nicht für den produktiven Einsatz geeignet ist.