News : Shuttle-Barebone mit Sockel 775 und AGP 8x

, 3 Kommentare

Shuttle hat mit dem SB77G5 einen Barebone vorgestellt, der die Verwendung von Sockel 775-CPUs und AGP 8x-Grafikkarten ermöglicht. Realisiert wird dies durch den Intel 875P-Chipsatz („Canterwood“).

Das in dem neuen XPC verbaute Shuttle FB77-Mainboard unterstützt Pentium IV- und Celeron D-Prozessoren mit 800 und 533 MHz FSB für Intels neuesten Sockel, den LGA 775. Das Besondere an diesem Mainboard ist der Intel 875P-Chipsatz, der bisher auf Sockel 478-Boards zu finden war. Er sorgt für AGP 8x-Support, während bei Einsatz eines der neueren Intel-Chipsätze auf die noch wenig verbreitete PCI-Express-Schnittstelle hätte verwendet werden müssen.

Weiterhin bietet das Mainboard zwei Steckplätze für insgesamt maximal 2 GB PC3200/PC2700-RAM, einen PCI-Slot, 2x S-ATA mit Raid 0/1, 2x IDE, 1x Floppy, eine Broadcom 5788 Gigabit Ethernet Controller, zwei Firewire-Ports über VIAs VT6307-Controller und einen Realtek ALC658 5.1-Soundchip.

SB77G5
SB77G5
Front
Front
Rückseite
Rückseite

Im schwarz gehaltenen G5-Aluminiumgehäuse ist ein 115/230 V kompatibles Silent-X 250 Watt Mini-Netzteil sowie Shuttles I.C.E. Heatpipe-Kühlsystem mit einem 92mm Lüfter verbaut. Das Gehäuse mit den Außenmaßen 30x20x18,5cm (LxBxH) bietet je einen internen und eine externen 3,5"- sowie einen 5,25"-Laufwerksschacht.

An der vorderen Gehäusefront, bei der die Laufwerke elegant durch schwarze blenden verdeckt sind, befinden sich folgende Anschlüsse: Mikrofon, Kopfhörer (Line-out), Line-in, 2x USB 2.0 und 1x Firewire (4-polig). An der Rückseite werden folgende SChnittstellen nach außen geführt: 1x Firewire (6-polig), PS/2 für Maus und Tastatur, GigaBit-Netzwerk-Anschluß (RJ45), 4x USB 2.0, 6-Kanal Audio Line-out (2x rear/front, bass/center), Line-in, SPDIF: optischer Ein- und Ausgang, coaxialer Ausgang, 2x Serielle Schnittstellen (COM) sowie optional eine parallele Schnittstelle und eine Anschlussmöglichkeit für ein Wireless-LAN-Modul.

Das Gerät soll ab der zweiten Novemberwoche für 362 Euro im Handel verfügbar sein.