News : Microsoft startet eigene Suchmaschine

, 19 Kommentare

Microsoft startet morgen seine lang erwartete, eigene Internet-Suchmaschine. Die innerhalb von 18 Monaten von Redmond Software entwickelte Version soll Google, der Nummer eins der Internetsuchmaschinen, Konkurrenz machen. Die aktuelle Version ist eine Vor-Version - erst gegen Ende des Jahres plant Microsoft die Vollversion herauszugeben.

Mit diesem Schritt will sich Microsoft auch ein dickes Stück Kuchen vom lukrativen Markt, der Internetsuche und Werbung profitabel verbindet, abschneiden. Der neue Suchservice von Microsoft sucht derzeit eine Milliarde Websites ab. Das entspricht ungefähr einem Viertel der Websites, auf die der Marktführer Google laut eigenen Angaben zugreift.

Die derzeitige Microsoft Suchmaschine, MSN, wird nicht mehr wie bisher auf die Nummer zwei der Suchmaschinen, Yahoo, zurückgreifen müssen. Weiters plant Microsoft ebenfalls bis Ende diesen Jahres ein PC-Suchtool auf den Markt zu bringen. Diese neueste Art von Such-Software sucht PC-Festplatten nach E-Mails und anderen Dateien ab. Analysten schätzen Microsofts Sprung in diesen Markt als wichtig ein, um aber Google und Yahoo Konkurrenz zu machen, bedürfe es eines langen und harten Durchsetzungskampfes.