News : Neue LCD-Monitore von Philips

, 3 Kommentare

Mit der X5-Reihe stellt Philips erstmals die „LightFrame Digital Reality“-Technologie vor, die für eine natürliche Wiedergabe von Fotos und Filmen sorgen soll. Dabei haben die LCD-Modelle den Anspruch, Luxus mit guter Performance zu verbinden.

Was die Performance anbetrifft, so soll dem 19-Zöller 190X5 bzw. dem 17-Zöller 170X5 mit einem Bundle neuer Features zu Höheflügen verholfen werden. So nutzt die Light-Frame-Technologie zur Verbesserung der Qualität hochentwickelte Algorithmen, um die Bildinhalte zu analysieren. Auf dieser Basis wird die visuelle Qualität von Fotos und bewegten Bildern auf dem Bildschirm verbessert, indem fortlaufend Helligkeit, Schärfe, Kontrast und Farbe optimiert werden.

Mit einer Reaktionszeit von zwölf (190X5) bzw. 16 (170X5) Millisekunden bewegen sich die Modelle aber eher im normalen Mittelfeld. Ein SXGA-TFT-Panel mit einer Auflösung von 1280 x 1024 Pixel sorgt allerdings bei beiden Modellen für gehobenere Darstellungsqualitäten. Die außergewöhnliche „Zero Bright Dot“-Garantie, nach welcher Philips garantiert, dass keine hellen Pixeldefekte auftreten, ist in diesem Zuge ebenfalls zu nennen.

Auch bei IT-Produkten gewinnt das Design immer mehr an Bedeutung - ein Trend, der bei Consumer Electronics-Produkten schon länger zu beobachten ist. Aus diesem Grund hat man bei den neuen X5-Modellen ganz besonderen Wert auf das Äußere des Produkts gelegt. Die Displays bestehen aus einem schlanken, schwarzen Gehäuse mit einem Bildschirm-Rahmen aus gefrostetem Glas. Unter dem Bildschirm sind Touchpad-Bedienfelder statt der beim klassischen Monitor-Design verwendeten Tasten anbebracht. Die X5-Monitore mit ihren in das Gehäuse integrierten Stereo-Flachlautsprechern können auch als Stand-Alone-Audiosystem genutzt werden, denn sie geben auch ohne Videoeingangssignal den Sound von externen Audio-Geräten wieder.

Aufgrund des Netzteils benötigt das Gerät keinen externen Netzadapter. Das CableGuide-System an der Rückseite des Monitors sorgt für eine unauffällige Kabelführung. Die X5-Monitore besitzen ferner einen stufenlos verstellbaren Tischfuß mit Kippmechanismus.

Für weniger anspruchsvolle und finanzkräftige Anwender führt Philips die Modellreihe C5 ein. Die LCD-Monitore der C5-Serie werden unter den Bezeichnungen 170C5 (17 Zoll) und 150C5 (15 Zoll) vertrieben. Etwas schlechtere LCD-TFT-Panels (1280 x 1024 SXGA beim 170Cs und 1024 x 768 beim 150C5) und die standardmässige Reaktionszeit von 16 Millisekunden rechtfertigen hierbei einen deutlich geringeren Preis.

Alle Modelle sind bereits verfügbar und zu folgenden Preisen zu haben:

190X5 (19 Zoll, 48 cm Bildschirmdiagonale): 669,- €uro (UVP)

170X5 (17 Zoll, 43 cm Bildschirmdiagonale): 439,- €uro (UVP)

170C5 (17 Zoll, 43 cm Bildschirmdiagonale): 339,- €uro (UVP)

150C5 (15 Zoll, 38 cm Bildschirmdiagonale): 269,- €uro (UVP)

Philips 170C5
Philips 170C5
Philips 190X5
Philips 190X5