News : Fünf Millionen Xbox in Europa verkauft

, 37 Kommentare

Wie Microsoft gestern im Zuge der Bekanntgabe der Quartalszahlen beiläufig verkünden ließ, wurden in Europa seit der Markteinführung im März 2002 bis zum 31. Dezember 2004 ziemlich genau fünf Millionen Xbox-Konsolen verkauft.

Als Gründe für den rasanten Aufstieg der Konsole dürften die Special-Editions („Crystal Edition“), Toptitel „Halo 2“ (Microsoft Game Studios), „Fable“ (Lionhead Studios) oder „FIFA Football 2005“ (EA Sports), sowie die relativ beliebte Online-Plattform „Xbox Live“ problemlos herhalten können.

Gerade in Deutschland wurde das Renomee der Xbox weiter durch PR-wirksame Aktionen wie den „FIFA Interactive World Cup 2004“, bei dem das interaktive Fußballspielen in ausverkauften Fußballstadien zelebriert wurde, der „Halo 2 Alienjagd“ und dem Szene-Konzept „Xbox Lounges“ weiter aufpoliert.

„Die wichtige Marke von fünf Millionen verkauften Systemen beweist: Unsere Strategie, die Bedürfnisse der Videospieler zu befriedigen, ist erfolgreich“, so Chris Lewis von Microsoft. Auch weltweit verlief das Verkaufsgeschäft mit 19,9 Millionen verkauften Konsolen recht zufriedenstellend. Und der Trend zeigt scheinbar weiter nach oben: „Wenn wir in die Zukunft blicken, dann sehen wir uns in einer starken Position am Markt. Bis Ende Juni 2005 wollen wir die geplanten 21 bis 22 Millionen Xbox-Systeme an den Handel ausliefern.“