News : McAfee tritt Anti-Phishing-Vereinigung bei

, 75 Kommentare

Mit McAfee bekommt die Anti-Phishing- und Spoofing Vereinigung „Trusted Electronic Communications Forum“ (TECF) ein weiteres, großes Mitglied. Das TECF ist ein internationales Konsortium von Unternehmen, die sich im Kampf gegen Phishing, Spoofing und andere Online-Täuschungsmanöver engagieren.

Ziel ist es, Identitätsdiebstahl, die Beeinträchtigung elektronischer Kommunikation und Misstrauen gegenüber bestimmten Marken zu verhindern. Spoofing- und Phishing-Wellen haben Auswirkungen sowohl auf Anwender im Unternehmen als auch zuhause. Bei solchen Attacken werden E-Mails verschickt, die scheinbar aus vertrauenswürdigen Quellen stammen. Diese E-Mails verlinken auf eine falsche Website, die oft mit Adressen, Links und Grafiken ausgestattet sind, die den Anschein erwecken sollen, es handle sich um eine legitime Website. Da es bei solchen Angriffen darum geht, private Informationen wie Passwörter, Kreditkarten-Daten oder PINs zu bekommen, können daraus schlimme Folgen resultieren.

Der Beitritt McAfees überrascht nur bedingt, eben gerade weil das Unternehmen im Kampf gegen die Verbreitung von den genannten neuen Formen der Internetgefahr aktiv ist - und dadurch auch Geld verdient. Das TECF besteht aus einigen der einflussreichsten Unternehmen in den Bereichen Einzelhandel, Telekommunikation, Finanzdienstleistungen, Bankenwesen und Technik.

Mit dem vergangenen Jahr begann die traurige Erfolgsgeschichte von Phishing. Verglichen mit 279 dokumentierten Fällen im Jahr 2003 konnte im vergangenen Jahr die 2 Millionen Marke deutlich überschritten werden.