News : Auch McAfee mit Anti-Virus-Lösung für Handys

, 2 Kommentare

Openwave Systems, Anbieter von auf offenen Standards basierten mobilen Kommunikationslösungen, gab gemeinsam mit McAfee bekannt, dass die beiden Unternehmen den Betreibern von Mobilfunkdiensten beim Schutz ihrer Netzwerke und der Sicherheit für ihre mobilen Abonnenten helfen werden.

Beide Unternehmen wollen dafür sorgen, dass Provider ihren Kunden eine Anti-Virus-Lösung anbieten können, die die am meisten gefährdeten Messaging- und Datendienste absichert. Dabei handelt es sich um einen der ersten Schritte auf dem Weg hin zu einer sicheren Content-Management-Lösung.

Openwave und McAfee haben vor, eine speziell an mobile Umgebungen angepasste Anti-Virus-Engine auszuliefern. Gleichzeitig bieten sie einen Mehrwert beim Virenschutz für Downloads, Messaging und andere Anwendungen. McAfee wird auch in Zukunft gemeinsam mit Marktführern Lösungen und Produkte entwickeln, die sowohl Endkunden als auch Anwender in Unternehmen vor potenziell gefährlichen Applikationen und Virenbedrohungen schützen, die durch das Wachstum der drahtlosen und mobilen Kommunikationsplattformen entstehen. Openwave und McAfee haben bereits in den letzten beiden Jahren beim Absichern einiger der größten Netzwerke der Welt zusammengearbeitet. Vor kurzem fingen die beiden Unternehmen zudem damit an, gemeinsame Software-Kompatibilitätstests und Verkaufsinitiativen durchzuführen.

„Wir sind sehr froh, dass Openwave und McAfee gemeinsam an einer Lösung für mobile Umgebungen arbeiten, die sich gegen den Missbrauch von Messaging-Systemen wendet“, erklärt Jerry Upton, Executive Director der Messaging Anti-Abuse Working Group. „Ein leistungsfähiges Angebot für mobile Plattformen setzt die Zusammenarbeit mehrerer Spezialisten und viel Erfahrung voraus, wenn man die große Zahl an Messaging- und Content-Management-Features berücksichtigt, über die moderne Handsets verfügen.“

Rich Wong, General Manager für Messaging Products bei Openwave:

Fängt sich ein PC-Benutzer einen Virus ein, so kann dieser eine unglaubliche Zerstörungskraft entwickeln. Passiert das Gleiche einem mobilen Anwender, so ist das Ergebnis im Zweifelsfall noch verheerender. Leider lässt sich dieses Dilemma nicht durch den Einsatz einer bestehenden Breitband-Lösung in den Griff bekommen. Wir sind ständig bestrebt, sichere mobile Datendienste anzubieten und freuen uns deshalb sehr über die Zusammenarbeit mit McAfee. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass das mobile Datengeschäft der Provider auch weiterhin wachsen wird.

„Wir sind sehr froh über den Ausbau unserer Partnerschaft mit Openwave. Dadurch haben wir die Möglichkeit, einen Virenschutz zu realisieren, der speziell für mobile Umgebungen entwickelt wird“, so Victor Kouznetsov, Senior Vice President bei McAfee Mobile Solutions. „Wir glauben, dass die kombinierten Erfahrungen der beiden Unternehmen für einen Mehrwert beim Absichern von Downloads, Messaging und anderen Anwendungen sorgen.“