News : Umsatz mit Onlinemusik wächst

, 12 Kommentare

Entgegen früherer pessimistischer Erwartungen, wonach der Onlinemusikmarkt niemals zu einem soliden Umsatzmarkt für die Musikindustrie werden könne, ist besonders in letzter Zeit die Kaufbereitschaft der Konsumenten in diesem Segment drastisch gestiegen.

Dementsprechend weist das Segment mit 134 Prozent ein mehr als gesundes Wachstum vor. Aber nicht nur die Musikindustrie und die Betreiber von Plattformen wie iTunes oder Napster profitieren von diesem Trend, sondern auch und gerade die MP3-Hersteller. So beweist eine aktuelle Studie von Jupiter Research, dass die Nachfrage nach MP3-Playern stetig steigt. So sind beispielsweise derzeit rund 16,2 Millionen US-Haushalte im Besitz eines oder mehrerer MP3-Player. Bis 2010, so die Prognose, werden es bereits 56,1 Haushalte sein. Von den derzeit im Umlauf befindlichen Geräten sind – der Jupiter-Studie zufolge – satte 56 Prozent iPods der Firma Apple. Hier wiederum findet sich die Verbindung zum fulminanten Erfolg der Plattform iTunes, die speziell auf den hauseigenen Player zugeschnitten ist. Damit ist Apple eines der wenigen Unternehmen, dass durch den aktuellen Trend gleich doppelt profitiert.