News : 1&1 senkt Preis der City-Flat auf 4,99 Euro

, 40 Kommentare

Um Kunden für sich zu gewinnen, scheint 1&1 auf dem DSL-Markt weiter aggressiv vorgehen zu wollen. Jetzt senkt der Provider aus Montabaur den Preis der „City-Flat“, welche in 22 deutschen Städten zu haben ist, um zwei Euro von 6,99 Euro auf 4,99 Euro monatlich. Die Deutschland-Flat kostet weiterhin 9,99 Euro im Monat.

Dabei lässt man sich auch nicht lumpen, denn die Preissenkung gilt nicht nur für Neu- sondern auch für Bestandskunden, welche in Kürzer per Infomail darüber informiert werden sollen. Voraussetzung für den Tarif ist – wie inzwischen marktüblich – ein Resale-Anschluss von 1&1, welcher für Neukunden und Wechsler im Falle von 1024 kbit/s Downstream einmalig 49,95 Euro und für „1&1 DSL 2048“ einmalig 29,95 Euro kostet. Bei der Bereitstellung von „1&1 DSL 6.016“ entfällt diese Einrichtungsgebühr. Hinzu kommen monatliche Gebühren in Höhe von 16,99 Euro bei 1024 kbit/s, 19,99 Euro bei 2048 kbit/s und 24,99 Euro bei 6.016 kbit/s Downstream. Für DSL-Wechsler entfällt in den ersten drei Monate die Grundgebühr. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwölf Monate.

Mit der Aktion zieht 1&1 mit Strato und dem wohl schärfsten Konkurrenten, Arcor, gleich, wo die Flatrate ebenfalls für alle Bandbreiten monatlich 4,95 Euro kostet. Die Grundgebühren für den DSL-Anschluss belaufen sich bei Arcor allerdings nur auf 10,- Euro für „Arcor DSL 1000“ und ansonsten ebenfalls 15,- Euro bei „Arcor DSL 2000“, 20,- Euro bei „Arcor DSL 3000“ und 25,- Euro für „Arcor DSL 6000“. Hinzu kommen 19,95 Euro monatlich für den Arcor-ISDN-Anschluss. Im Falle einer Online-Bestellung gibt es die Flatrate zwei Monate gratis. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt auch hier zwölf Monate. Wer jedoch über mehr Marktreichweite verfügt bzw. wie dicht das Netz von Arcor ausgebaut ist, ist schwer zu sagen und hängt wohl vom Einzelfall ab.

Die 22 Städte, in denen das Angebot von 1&1 gilt, sind Berlin, Bonn, Düsseldorf, Dortmund, Dresden, Essen, Flensburg, Freiburg, Frankfurt, Gelsenkirchen, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Kerpen, Kiel, Köln, Leverkusen, Lübeck, Mannheim, München, Nürnberg und Stuttgart.