News : EVGA bringt „schnellste GeForce 7800 GTX“

, 45 Kommentare

Der in den USA ansässige und bekannte Grafikkartenhersteller EVGA hat eine neue Version der GeForce 7800 GTX veröffentlicht, bei der neben gesteigerten Taktraten auch ein neues Kühlsystem zum Einsatz kommt. Damit soll die „e-GeForce 7800 GTX KO“ die schnellste Grafikkarte auf Basis des 7800 GTX-Chips sein.

Mit Taktraten von 490 MHz für die GPU und 1300 MHz für den Grafikspeicher trifft diese Behauptung bisher auch zu, halten sich die meisten Hersteller doch an nVidias Vorgaben (430 bzw. 1200 MHz). EVGA gibt weiterhin an, dass die Karte noch einige Reserven für weiteres Overclocking besitzt.

e-GeForce 7800 GTX KO Front
e-GeForce 7800 GTX KO Front
e-GeForce 7800 GTX KO Rückseite
e-GeForce 7800 GTX KO Rückseite

Möglich macht dies das neue ACS³ (Asymmetric Cooling System 3). Dieses basiert laut EVGA auf dem Standard-Lüfter Layout und kombiniert dieses mit größeren Kühlkörpern, Heat Pipes und neuen Materialien, die die Wärme besser abführen können sollen. Für dieses Design sei dem Unternehmen auch ein neues Patent bewilligt worden (U.S. Pat. No. 6,671,177). Der Kühlkörper des ACS³ umschließt die Grafikkarte vollkommen und verleiht ihr so neben einem eigenwilligen Aussehen auch einen leichten Schutz vor unsachgemäßer Handhabung.

Des Weiteren verfügt die e-GeForce 7800 GTX KO Edition über 256 MB GDDR3 Grafikspeicher, zwei DVI-I Anschlüsse und einen VIVO/HDTV Anschluss. Preislich soll sich die Grafikkarte nicht zu sehr von der Konkurrenz unterscheiden: Für 599 US-Dollar kann sie bei verschiedenen amerikanischen Online-Händlern geordert werden.