News : nVidia steigert Gewinn um 1.362 Prozent

, 37 Kommentare

Nachdem nVidia sich bereits in der Vergangenheit über hohe Gewinne freuen konnte, brachte auch das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2006 erneut sehr gute Zahlen, welche ein deutliches Umsatz- und Gewinnplus belegen.

Der Umsatz legte im Vergleich zum Vorjahresquartal von 456,1 auf nunmehr 574,8 Millionen US-Dollar zu, was einem Zuwachs von 26 Prozent entspricht. Angesichts des mageren Gewinnes von gerade einmal 5,1 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2005 konnte man dieses um satte 1.362 Prozent auf 74,8 Millionen US-Dollar steigern.

Der gesamte Umsatz des ersten Halbjahres beläuft sich nun auf rund 1,6 Milliarden US-Dollar, wohingegen man im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2005 einen Umsatz von insgesamt 928 Millionen US-Dollar verbuchen konnte. Der Gewinn stiegt von 26,4 auf 139,3 Millionen US-Dollar, was einem Zuwachs von etwa 426 Prozent entspricht.

Die starken Bemühungen von nVidia im Chipsatz-Markt machten sich nun auch in den Zahlen bemerkbar. Die nForce-Chipsätze konnten einen Umsatzzuwachs von 128 Prozent verzeichnen. Doch auch die Grafikkarten der Quadro-Reihe erfuhren einen Umsatzzuwachs von rund 40 Prozent.

nVidia und ATi Geschäftsergebnisse im Vergleich
(Vergleichbare Zeiträume gegenübergestellt)
nVidia ATi
Umsatz
In Mio. US-$
Gewinn
In Mio. US-$
Umsatz
In Mio. US-$
Gewinn
In Mio. US-$
Zeitraum
nVidia: Geschäftsjahr 2005 (26.01.04-24.01.05)
ATi: Q3. 2004 bis Q2. 2005 (01.03.04-28.02.05)
Q1. 2005 471,9 21,3 Q3. 2004 491,5 48,6
Q2. 2005 456,1 5,1 Q4. 2004 572,2 61,1
Q3. 2005 515,6 25,9 Q1. 2005 613,9 63,7
Q4. 2005 566,5 48,0 Q2. 2005 608,2 57,2
Zeitraum
nVidia: Geschäftsjahr 2006 (25.01.05-23.01.06)
ATi: Q3. 2005 bis Q2. 2006 (1.03.05-28.02.06)
Q1. 2006 583,8 64,4 Q3. 2005 530,2 -0,4
Q2. 2006 574,8 74,8 Q4. 2005 - -
Geschäftsergebnisse der Jahre 2001 bis 2004