News : Macromedia Labs: Alpha-Versionen vorab

, 2 Kommentare

Auf der Macromedia-Entwicklerkonferenz MAX 2005, die in dieser Woche im kalifornischen Anaheim stattfindet, hat der amerikanische Softwarekonzern die „Macromedia Labs“ gestartet. Diese englischsprachige Website ermöglicht Entwicklern und Designern den Download neuer Softwareversionen in einem sehr frühen Stadium, bietet Feedback-Möglichkeiten und erlaubt einen Blick hinter die Kulissen.

„Mit den Macromedia Labs verändern wir unseren eigenen Software-Entwicklungsprozess massiv und bieten den Anwendern die Möglichkeit, stärker an der schnellen Einführung neuer Technologien teilzuhaben“, sagt Kevin Lynch, Chefsoftwarearchitekt bei Macromedia. Durch den frühzeitigen Gedankenaustausch mit den Kunden sollen diese bereits parallel zum Softwareentwicklungsprozess umfassendes Know-how zu den neuen Technologien aufbauen können. Dafür werden Dokumentationen, Muster und technische Artikel auf der Macromedia Labs-Website bereitgestellt. Foren und Wikis dienen der Diskussion und der Zusammenarbeit zwischen den Entwicklern, während Podcasts und Chats einen aktuellen Überblick geben. Auch RSS-Abos ermöglichen eine schnelle Information über den aktuellen Stand des Entwicklungsprozesses. Eine Showcase-Galerie steht den Anwendern der Macromedia-Produkte zur Vorstellung ihrer neuesten Projekte und zum Gedankenaustausch zur Verfügung.

Zum Start der Macromedia Labs können ab sofort die Alpha-Versionen des Flex Builders 2 und des Flash Players 8.5 herunter geladen werden. Der Flex Builder 2 – bisher unter dem Codenamen „Zorn“ entwickelt – ist eine neue Entwicklungsumgebung für die Realisierung von Rich-Internet-Anwendungen auf der Basis des Open-Source-Tools Eclipse und beinhaltet das Flex-Framework. Multimediainhalte können dabei direkt aus dem neuen Authoringprogramm Macromedia Flash Professional 8 übernommen werden.

Der Flash Player 8.5 ergänzt den kürzlich vorgestellten Flash Player 8 um professionelle Programmier-Standards und stellt eine plattformübergreifende Laufzeitumgebung dar. Er enthält eine neue Virtual Machine, die laut Macromedia eine nochmalige Leistungssteigerung ermöglicht. Außerdem neu sind ein komplettes Runtime-Error-Reporting, verbessertes Debugging und die Unterstützung von ActionScript 3.

Mehr Informationen und die Downloadmöglichkeiten für Flex Builder 2 und den Flash Player 8.5 sind auf der Webseite der Macromedia Labs zu finden.