News : OpenOffice erhält Unterstützung von Google

, 20 Kommentare

Openoffice wird in Zukunft auf die Unterstützung von Google setzen können, nachdem das Open Source-Projekt kürzlich in der Version 2.0 veröffentlicht worden war. Google stellt für die Unterstützung von Openoffice.org eigens Mitarbeiter ein.

Google möchte durch diesen Schritt sein Engagement bei der Unterstützung von Open Source-Software unter Beweis stellen. Chris DiBona, bei Google für quelloffene Anwendungen zuständig, sieht die Tätigkeitsfelder seines Unternehmens etwa beim Speicherverbrauch oder der Größe des Downloads.

„Wir nutzen eine Menge Open-Source-Software bei Google. Wir wollen sicherstellen, dass es eine gesunde Community ist. Außerdem wollen wir sicherstellen, dass Open-Source wettbewerbsfähig in der Industrie bleibt.“

Chris DiBona, Google

Bereits Anfang Oktober gaben Sun und Google eine Kooperation bekannt, welche das gegenseitige Bewerben der Dienste und Software zum Inhalt hatte. Bereits damals äußerte sich Google dahingehend, dass man die Distribution von Openoffice verbessern möchte.