News : Prozessorkartenspiele von Intel zu gewinnen

, 484 Kommentare

Wer kennt sie nicht: Die tollen Kartenspiele mit z.B. Sportwagen, bei denen Eckdaten wie Höchstgeschwindigkeit, Benzinverbrauch, Gewicht oder Leistung zum Schlagabtausch dienten. Dieses Prinzip hat Intel auf seine Desktop-, Mobile- und Serverprozessoren von 1971 bis 2005 übertragen um ein exklusives Kartenspiel zu präsentieren.

Der Karten-Schlagabtausch mit zwei bis sechs Teilnehmern darf dabei in den Disziplinen Taktfrequenz, Bustakt, Herstellungsprozess, Chip-Größe, Kernspannung, Transistoranzahl, adressierbarer Speicher und Cache-Größe erfolgen. Mit einer Betriebsspannung von unglaublichen 12 Volt ist dabei selbst das Urgestein der Intel-Prozessoren, der 4004, zu etwas zu gebrauchen, denn höher geht keiner.

Intel Prozessor-Kartenspiel - zu gewinnen
Intel Prozessor-Kartenspiel - zu gewinnen

Uns ist es gelungen insgesamt vier Kartenspiele aus den heiligen Intel-Hallen in München zu entführen, um diese nun zu verschenken. Zur Teilnahme an der Verlosung muss man nur einen Kommentar mit einer Begründung, warum gerade man selbst eines der exklusiven, nicht im Handel erhältlichen Kartenspiele sein Eigen nennen sollte, abgeben. Unter allen Antworten werden anschließend vier ausgewählt und per Forum-Mitteilung und E-Mail benachrichtigt.

Viel Glück wünschen Intel und ComputerBase!