News : Spam-Versender muss 11,2 Mrd. Dollar zahlen

, 46 Kommentare

Eine astronomische Summe muss ein Spam-Verteiler in den USA begleichen: Für den Versand von 280 Millionen Spam-Mails wurde ein Mann aus dem US-Bundesstaat Iowa zu einer Strafzahlung von 11,2 Milliarden US-Dollar verurteilt.

Das Geld geht an den amerikanischen Internet-Provider CIS Internet Services, wobei die Leitung des Unternehmens nicht damit rechnet, jemals etwas von dem Geld zu erhalten. Trotzdem ist die Summe die höchste, die jemals für solch ein Vergehen verhängt worden ist.

Schon in der Vergangenheit gab es harte Urteile mit hohen Strafen für die Versender der unerwünschten E-Mails. Im Jahr 2004 wurden mehr als 300 Verteiler zu einer Strafe von über einer Milliarde US-Dollar aufgrund des Versands von 10 Millionen Spam-Nachrichten pro Tag verurteilt. Das Geld floss ebenfalls an das aktuell betroffene Unternehmen, wobei auch in diesen Fällen fraglich ist, wie viel schlussendlich angekommen ist.