News : Apple iPod mit WLAN und Touchscreen?

, 58 Kommentare

Die Gerüchteküche kommt dieser Tage wieder nicht zu Ruhe – ein neuer iPod, so pfeifen es die Spatzen von den Dächern, soll Ende März respektive Anfang April und damit passend zu Apples 30igsten Geburtstag offiziell vorgestellt werden.

Der neue Über-iPod der sechsten Generation soll dabei nicht nur aus einen einzigen großen Touchscreen- Display bestehen, sondern könnte zusätzlich mit Support für WLAN nach 802.11 a/b/g und Bluetooth v2.0+ aufwarten. Mit letzterem wäre beispielsweise der Einsatz von Bluetooth-Köpfhörern möglich, wie sie auch Logitech im Angebot hat.

Diese aufgelisteten Features sind dabei keinfalls reine Utopie. So unterstützt ein frisches amerikanisches Patent vom 9. Februar 2006 die Idee eines neuen iPods, der komplett über ein tastempfindliches Display gesteuert wird, welches das traditionelle Click Wheel der bisherigen iPod-Modelle, einschließlich des neuestem iPod Video (Generation 5), ablösen könnte. Spätestens das zum Patent gehörende Bildmaterial lässt die letzten Zweifel an einem Großbild-iPod verfliegen:

Apple Patent (USPTO 20060031539)
Apple Patent (USPTO 20060031539)

Dem nicht genug, will Think Secret erfahren haben, dass sich die Größe des Displays auf 3,5" belaufen wird. Der aktuelle iPod Video (G5) stellt Videos in einer Auflösung von 320x240 Pixel bei einer Bilddiagonalen von 2,5" dar. In der Diagonalen sind umgerechnet 2,54 cm hinzugekommen. Das Display wäre somit 8,9 cm groß und würde (je nach Seitenverhältnis) problemlos auf den aktuellen iPod passen, der in der Diagonalen 11,5 cm (HxBxT: 10,35 x 6,18 x 1,1 cm) vorweisen kann.

Selbstverständlich sind passend zu dem Gerücht auch die ersten Bilder auchgetaucht, die die Idee des – nennen wir ihn einfach mal iPod Touch (G6) – zeigen. Das Bildmaterial wurde in Photoshop erstellt und entspricht mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht dem, was Apple in zwei Monaten präsentieren wird.

Soweit zum iPod mit 3,5"-Touchscreen-Display. Die Idee eines Apple Audioplayers mit WLAN- und Bluetooth-Funktionalität wird dagegen von PortalPlayer gestützt, dem Lieferanten der iPod-Audio-Logik. Dieser zeigt im Rahmen des 3GSM World Congress 2006 in Barcelona, wie einfach das eigene PP5022-System-on-a-Chip (SoC) mit den WiFi- oder Bluetooth-Chips von CSR kombiniert werden kann. Mit dieser Technik ausgestattete Audio-Player könnten sich kabellos mit dem Rechner synchronisieren oder Musik direkt aus dem Internet herunterladen. Audio- und Video-Streaming ist theoretisch ebenso möglich wie das Surfen im Internet. Spinnt man diese Idee weiter, kann die Kombination aus WLAN und einem geeigneten Bluetooth-Headset im Grunde genommen auch zur Voice-over-IP-Telefonie genutzt werden.

An dieser Stelle ist jedoch nicht bekannt, in wie weit Apple von diesen Möglichkeiten Gebrauch machen wird. Doch allein diese Option ist wie Wasser auf den Mühlen der diversen Gerüchteküchen. Bleibt nur die Frage, ob Apple Ende März/Anfang April überhaupt einen neuen iPod vorstellt oder sich doch auf die ausstehenden iBooks oder kleinen MacBooks Pro auf Basis von Intel-Prozessoren beschränkt. Man darf wieder einmal gespannt sein!