News : Virus legt die russische Börse lahm

, 23 Kommentare

Während die Welt auf Nyxem schaut, hat ein bisher namenloser Virus am Abend des 2. Februar die russische Börse lahmgelegt. Er infizierte einen mit dem Internet verbundenen Computer und verschickte anschließend eine große Menge an E-Mails. Der geschäftliche E-Mail-Verkehr der Russischen Börse kam durch diese Aktivität zum Erliegen.

Inzwischen ist der Aktienhandel an der russischen Börse wieder ohne Einschränkungen möglich. Experten haben auch keinen Datendiebstahl feststellen können. Die Quoten aus dem Quotierungs- und Handelssystem für Aktien in Russland, dem Russian Trading System (RTS), sind für die Berechnung des wichtigsten Aktienbarometers Russlands, dem RTX-Aktienindex verantwortlich – dieser sank heute um zwei Prozentpunkte.