News : Öffentliche Bug-Datenbank für Internet Explorer

, 16 Kommentare

Markus Mielke, einer der Entwickler des Internet Explorer 7.0, hat im offiziellen IEBlog überraschend bekannt gegeben, dass Microsoft eine öffentliche Bug-Datenbank für den hauseigenen Browser einrichten wird, in der man den Fortschritt beim Beheben von Bugs im Internet Explorer verfolgen können soll.

In dem IEBlog-Eintrag Layout Complete Announced at MIX06, in dem er in erster Linie auf die verbesserte Unterstützung von Web-Standards im Internet Explorer 7.0 eingeht und und bekannt gibt, dass es bis zur Veröffentlichung der finalen Version 7.0 Ende des Jahres keine Änderungen mehr an der Rendering Engine vornehmen wolle, heißt es am Rande:

The good news is that we are in the progress of building up a public bug database where you can submit your issues, track their progress and see when we internally fix an issue – Al is going to post about this soon. Your participation will help us greatly to improve IE and also help us to prioritize what bugs to fix for the next releases.

Markus Mielke

Die Umsetzung bleibt abzuwarten, jedoch gilt allein schon die Ankündigung einer solchen Datenbank als große Überraschung seitens Microsoft. Bisher wurden beispielsweise einige CSS-Bugs auf der Website Position Is Everything gesammelt und auf Microsofts Channel9-Wiki befinden sich seit der Aufnahme der Arbeit am Internet Explorer 7 unter anderem die Seiten Internet Explorer Bugs, Internet Explorer Programming Bugs, Internet Explorer Standards Support und Internet Explorer Feature Requests.

Das Mozilla-Projekt pflegt als typisches OpenSource-Projekt die Bug-Tracking-Datenbank Bugzilla und Apple betreibt unter anderem für den Safari-Browser The OpenDarwin Bugzilla. Einzig die Bug-Datenbank von Opera ist lediglich für einen geschlossenen Benutzerkreis einsehbar und alle anderen werden auf einen Bug Report Wizard verwiesen, bei dem man jedoch nicht auf Feedback der Entwickler hoffen sollte. Es bleibt abzuwarten, ob Opera sich diese Politik weiterhin erlauben kann.

Update 20:55 Uhr:
Die Bug-Datenbank ist unter dem Namen „Internet Explorer Feedback“ online. Um diese zu nutzen benötigt man einen Passport-Account. Weitere Details und Screenshots gibt es direkt im IEBlog.